Ersatz der Türklinke einer Haustür innen durch einen Knauf

2 Antworten

Also generell ist das gar kein Problem einen drehbaren Knopf einzusetzen. Wichtig ist es den Durchmesser vom Vierkantstift der in die Tür geht zu messen damit der Knopf auch drauf passt. Eine andere Möglichkeit wäre es die Klinke in der entgegengesetzten Din-Richtung einzubauen. Dann müsste die Katze den Griff nach oben drücken und das schafft sie nicht :-) Viel Erfolg wünscht www.stil-echt.eu

Ich würde einfach die Türe abschließen, aber...normalerweise gibt es von unten an der Türklinke eine winzig kleine Schraube (Imbus), darüber lässt sich die Klinke abschrauben, dann geht auch der Rest leicht ab. Auch in jedem Baumarkt erklärt Euch der Berater gerne (da ihr den Knauf ggf. noch kaufen müsst), wie das geht.

Türen und Fenster richtig abdichten?!

Hallo liebe Community,

da es draußen ja jetzt wieder kälter wird, fällt bei uns in der Mietwohnung schnell wieder auf, wo die Fenster undicht sind bzw. wo Zugluft herkommt. Ich wollte jetzt die Haustür (Recht alte Holztür mit Einfachverglasung) und die Fenster Recht alte Holzfenster (zwar doppelt verglast, aber an den Rändern kommt Zugluft) neu abdichten.

Ich hatte mir gedacht bei der Tür und den Fenstern das Abdichtband von "Tesa" zu nehmen, nur weiß ich leider nicht ob ich lieber die Schaumstoff-Dichtungen oder doch die Gummi-Dichtungen nehmen soll? Kann mir da jemand sagen, was besser geeignet ist, bzw. wo der Unterschied ist?

Außerdem wollte ich an der Haustüre eine neue Tür-Dicht schiene befestigen, da hier auch ein recht großer Spalt zu sehen ist. Eine solche Schiene ist auch jetzt schon an der Tür, diese hält aber nicht mehr richtig! Gibt es etwas worauf ich beim Kauf einer solchen Schiene achten muss, abgesehen von der passenden höhe! Wie sollte diese befestigt werden? Klebend oder mit kurzen Nägeln oder Schrauben?

Sollte alles bei der Türe nicht bringen, dann habe ich vor eine stabile Gardinenstange über der Türe zu befestigen und einen Schweren Vorhang davor zu hängen, der die Kälte fern halten soll. Kann mir jemand sagen, was für Material dieser Stoff am besten haben sollte? Durch einen solchen Vorhang, habe zwar mehr Feuchtigkeit an der Tür von innen, aber ich bin bereit die mehrmals weg zu wischen ;-)

Gibt es sonst noch Maßnahmen um Fenster bzw. Türen besser abzudichten? Hat jemand Erfahrung mit Wärmeschutzfolie, die man auf die Gläser von Fenstern klebt?

Die zu füllenden Spaltmaße an den Türen und Fensten sollten so zwischen 1-5 mm liegen! (5mm wenn ich den Spielraum in der Tür ausnutze).

Dann habe ich noch eine Frage, wenn die Luftfeuchtigkeit draußen steigt, dann fängt unsere Haustür an immer schwerer auf und zu zu gehen, teilweise reist man so an der Tür, dass man denkt man reist gleich die ganze Türe mit raus, ich nehme an das liegt an dem Holz, was sich ausdehnt, jetzt meine Frage dazu: Kann ich einfach etwas von der Türe abschleifen? Wenn ich das abschleife, habe ich dann nicht noch mehr Zugluft, wenn die Luftfeuchtigkeit wieder singt?

Vielen dank schon mal für eure Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Bergi11

...zur Frage

Darf mitmieter mich aus Wohnung aussperren?

Hallöchen,

ich habe seit kurzem folgendes Problem:

Wir sind in unserem Haus vier Mietparteien.

  1. Zur Haustüre (Straße) hat jeder einen Schlüssel.
  2. Zur Hoftüre hat nur eine Mietpartei einen Schlüssel.
  3. Zur Treppenhaustüre (führt zu allen Wohnungen) hat selbe Mietpartei einzig den Schlüssel.

Diese eine Mietpartei setzt bei der Treppenhaustüre nun regelmäßig den Schnapper hoch, sodass diese nicht mehr durch einfaches "drücken" geöffnet werden kann.

Ich wohne nun im EG mit meiner schwerkranken Mutter, welche die Merkzeichen G, aG und H inne hat und der Pflegedienst nun 5x am Tag in die Wohnung herein muss (hat alle Schlüssel, bis auf das Treppenhaus).

Seit ca einer Woche wird die Türe zum Treppenhaus regelmäßig zugesperrt mit dem Schnapper, sodass weder ich, zwei weitere Mietparteien und der Pflegedienst nicht mehr in unsere eigene Wohnung können.

Wir müssen jedesmal hoffen, dass "jemand zuhause" ist um uns über andere Mieter zutritt zur eigenen Wohnung zu verschaffen.

Ich hab dies zwar bereits der Hausverwaltung gemeldet, diese unterstützt das aber, da wohl diebische Nachbarn eingezogen seien. Die Tatsache, dass diese aber a) die Hof- oder Haustüre aufbrechen müssten um ins Treppenhaus zu gelangen und b) die Treppenhaustüre aus einfachem Glas besteht und somit auch kein Hindernis darstellt, wenn man erstere massive Holztüren aufbricht, wurde so nicht zur Kenntnis genommen und mit einem "die Schlösser werden angepasst, sodass alle Türen die selben Schlösser haben" erwiedert.

Seit dem 6.5.17 habe ich an der Türe einen Zettel gehangen mit der Info, dass drei von vier Mietparteien keinen Schlüssel zu dieser Türe haben und diese daher bitte geöffnet bleiben mag. Desweiteren das regelmäßig das Pflegepersonal herein können muss, was bei verschlossener Türe nicht möglich ist. Zum 11.5.17 schrieb das Pflegepersonal noch hinzu, dass diese die verantwortliche Mietpartei im Notfall zur Rechenschaft ziehen wird, wenn meiner Mutter durch die verschlossene Türe was geschehen sollte, dennoch wird die Türe mutwillig weiter verschlossen!

Nun sehe ich dennoch weiter ein Problem:

Denn wenn mal ein Noteinsatz ist und meine Mutter hilfe braucht, wie soll ich mich dann um meine Mutter kümmern um zeitgleich den Notarzt herein zu lassen? Ich wäre nun gezwungen, meine Mutter allein zurückzulassen um dem Notarzt die Türe aufzuhalten, sodass dieser in die Wohnung herein kann!

Vorher war es so, ich ging an die Wohnungstüre, hab fix die Haustüre via Knopf geöffnet und bin sofort zurück zu ihr und haben den Notarzt erwartet! (Hatten wir erst kürzlich den Fall, wo sie eine schwere Lungenentzündung über den Winter bekam)

Weiß da jemand, inwiefern ich rechtliche Handhabe habe, zu fordern, dass diese Tür unverschlossen bleibt?

Es kann ja auch nicht angehen, dass ich permanent hoffen muss, dass irgendwer im Haus ist um mich herein zu lassen... oO

Cheerio, BlackBurn

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?