Tritt in die eier okay?

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

Klar, go for it 63%
Nein, versuche folgendes 36%

21 Antworten

Nein, versuche folgendes

Statt eine Straftat (sexuelle Belästigung) mit einer anderen Straftat (Körperverletzung) zu begleichen, solltest du (oder deine Eltern) sich mal an euren Klassenlehrer (oder eine Lehrerin deines Vertrauens) wenden.

Dann kann in eurer Klasse mal allgemein über das Thema sexuelle Belästigung gesprochen werden.

Sollten sie nicht aufhören ggf. anzeige erstatten, auch wenn sie noch unter 14 sind. Häufen sich die Anzeigen wird nämlich das Jugendamt eingeschaltet.

Noch besser wäre es, wenn die Eltern die Eltern kontaktieren. Ich glaube soetwas trifft die Person mehr als vor dem Lehrer.

0
@LukeatWork

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es nicht wirklich ernst genommen wird. Sei ja nur eine pubertäre Phase und alles nicht so schlimm... Aber mag auch einfach an den Eltern gelegen haben, die waren eh alle komisch und ihre Kinder immer die größten Engel, egal wie viele Zeugen es gab.

0

Ihr könnt euch auch erst mal verbal wehren, es hat kein Junge das Recht euch anzugrabschen oder verpasst Ohrfeigen.

In die Eier treten wäre die letzte Möglichkeit oder ihr ruft mal einen Jungen, der euch immer angrabscht zu euch her und dann fasst ihr ganz schnell zwischen die Beine und packt zu.

Dann fragt ihn, wie er das findet.

Noch eine Möglichkeit: nehmt mal eine Stecknadel und wenn wieder einer grabscht, dann die Stecknadel in seine Hand pieksen.

Wenn das auch nichts bringt, sagt das mal öffentlich in der Klasse, dass die Jungs das Grabschen bei euch lassen sollen und das, bevor die Stunde aus ist.

Nein, versuche folgendes

Ich würde mich auf die Antwort von Popper beziehen.
Selbstjustiz kann auch nach hinten losgehen.

Und wenn es ganz dumm läuft Zeigen die euch nachher noch wegen Körperverletzung an...Also dont do that.

Bei sowas sollte man sich immer die Konsequenzen vor Augen halten die eintreffen können und ob es sich lohnt.

Mfg XCo

Selbstjustiz geht nach hinten los. Man wäre in dem Moment nicht wirklich besser als der Täter.

Option: Meine Tochter betreibt seit dem Kindergartenalter eine Kampfsportart. Sie hat gelernt, diese nicht gegen Menschen einzusetzen - und hält sich da auch brav dran. Wir haben ihr vermittelt, dass sie es dennoch tun kann. Nach entsprechender Vorwarnung - und im wiederholten Fall. Das heisst: Nach dem ersten Mal eine klare Ansage. Beim zweiten Mal diese wiederholen. Und beim dritten Mal gibt's ohne weitere Vorwarnung eine Schelle, die sich auf dem Schulhof sehen lassen dürfte. Das ist natürlich situationsbedingt. Es gibt Dinge, bei denen man sich umgehend durchsetzen sollte. Und es gilt nicht für einfache sexuelle Übergriffe (sondern eher für das Klauen der Haarspange oder was weiss denn ich). Denn körperliche Übergriffe sollen umgehend und dringend strafrechtlich verfolgt werden. Daraus lernt der Täter am meisten. Auch, wenn er noch so jung ist. Das ist nicht mit Pubertät und freidrehenden Hormonen zu rechtfertigen.

1
@Popper

Absolut deiner Meinung.
Ich habe noch keine Tochter dafür bin ich noch zu Jung aber wenn es soweit ist werde ich auch so vorgehen.

Und schon alleine was es für die Jungs in diesem Fall bedeutet wenn die Polizei daheim vor der Tür steht und die Eltern sich in den Boden Schämen.

1
@GrammaXCo

Vor ein paar Tagen hat hier irgendein Junge seine Vorladung zur Vernehmung bei der Polizei hochgeladen. Er war sich keiner Schuld bewusst. Der Tatvorwurf war lesbar: "Übergriff gegen ein Kind durch Wort oder Bild" oder so ähnlich. Seine Eltern bekamen dieselbe Vorladung. Das ist der Weg. Das Opfer muss diese/n Übergriff/e dokumentieren, belegen können und zur Polizei marschieren. Ansonsten passiert da leider gar nichts. Selbst bekommt man das nicht hin.
Ich hoffe, dass der Staatsanwalt bei so etwas keinen Spass versteht. Auch Jugendliche können Sozialstunden leisten, therapiert und zur Verantwortung gezogen werden.
Ich bin überaus locker und nehme nicht viel Ernst. Aber bei solchen Aktionen gegen Kinder ist der Spass vorbei.

1
@Popper

Ja das ist klar ohne Beweise etc. Bringt das auch nicht all zuviel.
Aber bin wieder 100% deiner Meinung!
"Aber bei solchen Aktionen gegen Kinder ist der Spass vorbei."
Es gibt einfach Grenzen.

1
@GrammaXCo

Danke. Aber da kann es auch eigentlich keine 2 Meinungen geben.

0

Was möchtest Du wissen?