Trampolin mit längeren Federn = höherer Sprung?

2 Antworten

Wichtiger als die Federn ist oft das Netz, je mehr Luftwiderstand umso schlechter,

zu den Federn kann man da nicht einfach danach gehen länger oder kürzer oder weicher Federn.

Es kommt darauf an wie weit kann einen Feder gedehnt werden, es kann durchaus sein, dass einen gute kurz Feder einen längeren Feder weg hat als einen schlechte lange. HInzu kommt die Federkonstante, einen Kurz Feder kann unter Umständen mehr Energie aufnehmen als einen Lange

Hinzu kommt dass wenn die Feder zu lange oder zu weich ist, Du den Boden berührst und damit dann nicht mehr höher springen kannst.

also Prinzipiell ist die Höhe beim Springen abhängig von dem Netz durchgängig Netze wie sie meist bei den Garten Trampolin sind sind da ganz schlecht.

Federn Federweg (Indirekt Federlänge) und Federkonstante

und Höhe des Trampolins bis zum Boden

Federn da kann man nicht direkt einen Aussage machen.

Hättest Du im Unterricht aufgepasst dann wüsstest Du

F=k*s

bzw. besser

das kannst Du dann gleichsetzten mit,

dann kannst Du die Geschwindigkeit berechnen. oder besser gleich mit potenzieller Energie gleich setzten, dann kannst Du die Höhe h berechnen die du erreichen kannst.

das ganz ist natürlich nur ein theoretischer Wert der nicht erreicht wird wegen Reibung hauptsächlich den Luftwiderstand des Netztes.

andere Federn im Fremden Trampolin einzusetzen ist also keine gute Idee weil der Federweg mit der Höhe des Trampolins abgestimmt sein muß. Geh in einen Verein oder bei Eurotramp gibt es die Besten.

weicher Federn erhöhen auf jeden Fall nicht die Sprunghöhe sondern das Landen ist meist etwas weicher, außer man erreicht die Belastungsgrenze der Feder, dann stopp der Federweg abrupt. Was dann sehr unangenehm ist.

Hallo Hard2Pong,

ich würde weichere Federn nehmen in der gleichen Länge, statt längerer Federn in der gleichen Stärke.

Der Stoff des Trampolins sollte sich ja möglichst immer stramm spannen, wenn du "in die Luft" gehst ;)

LG Anita

Was möchtest Du wissen?