Trageerschöpfung Pferd?

3 Antworten

Tragerschöpfung kommt ausschließlich vom Reitergewicht. Das passiert nun nicht, wenn da mal ein zu schwerer Reiter drauf sitzt aber wird das Pferd regelmäßig über Gebühr belastet oder über einen längeren Zeitraum falsch geritten, oder ist körperlich auch einfach nicht mehr in der Lage, die richtige Muskulatur auszubilden, ist das häufig das Resultat. Und so viele Reiter erkennen es nicht mal, aber anderes Thema...

Ein paar gute Infos hierzu bekommst du, wenn du in diesem Zusammenhang zB Karin Kattwinkel, Babette Teschen,...googelst. Und vergiss bitte TikTok als zuverlässige Quelle, was fachlich versiertes und fundiertes Wissen über Pferde angeht. Da ist teils so hanebüchener Blödsinn unterwegs, dass man gar nicht weiß, über was man sich mehr wundern soll - die komplette Unfähigkeit von Leuten, die den Megaschund verbreiten oder denen, die das auch noch glauben.

Hol dir auf jeden Fall Osteo ans Pferd, das sollte man ohnehin regelmäßig machen, vor dem Antrainieren nach einer Verletzung sowieso und erst recht, wenn dann noch der Verdacht auf Trageerschöpfung besteht. Zusammen mit einem guten Trainer dann anfangen nach den Vorgaben der Osteo wieder aufzutrainieren, dann kann das schon wieder alles gut werden - außer du wärest einfach sowieso oder mittlerweile zu groß und zu schwer für dein Pony.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Pferdewirtschaftsmeisterin

Also nach der 15% regen dürfte ich 46,95 kg wiegen. Das wiege ich noch nicht. Sie wiegt nämlich 313 kg (nach dem letzten Wiegen vor ca. 5 Monaten). Sie ist aber bestimmt auch etwas schwerer geworden, weil sie lange nur Schritt gehen durfte durch die Diagnose und da eben zugenommen hat. Das muss auf jeden Fall weg, das weis ich, aber grade jetzt, wenn sie noch nicht galoppieren darf ist das schwer schnell weg zu bekommen.

0
@Lydia494

Schnell abnehmen ist höchst ungesund für Pferde und das ist auch nicht zielführend. Muskulatur, gerade zum Tragen, baut sich nicht durch viel Galopp auf. Seitengänge, Stangenarbeit, viel Schritt mit bergauf/bergab, der Wechsel zwischen An-/ und Entspannung. Wie gesagt - Osteo ans Pferd, dann kann man gezielt die Baustellen angehen.

1
@Hjalti

Mit Galopp meine ich nicht, dass Galopp die Pferde abnehmen lässt. Ich wollte damit sagen, dass sie eben noch nicht viel machen darf. Und auch noch nicht lange. Und außerdem darf sie nicht so viel bergauf laufen, weil ihre Diagnose, weswegen wir die Pause hatten, Sprunggelenksathrose ist. Das gleiche mit Stangenarbeit. Erhöhter Anspruch aufs Hinterbein und Sprunggelenk. Grade das darf sie nicht. Genauso sind Seitengänge für ein Spat Pferd nicht gut. Wechsel zwischen an und Entspannung kriegen wir nicht hin. Sie hat die nötige Selbsthaltung noch nicht und vom Reiter aus steckt sie sofort wie gesagt den Kopf in den Sand, wenn man das Zügelmaß ein bisschen verlängert. Und wenn man sie dann wieder ranholt zieht sie immer weiter runter. Ich versuche da immer weich in der Hand zu bleiben, aber das ist in diesen Situationen schwer.

0
@Lydia494

Ok, das sind natürlich schon einige Einschränkungen, da solltest du echt zusehen, dass du mit Fachleuten erarbeitest, was an Aufbau möglich ist.

1

Das aus der Ferne beurteilen und vor allem korrigieren zu wollen wäre wie Glaskugel-lesen. Der einzige der dir da nachhaltig helfen kann ist ein Trainer vor Ort. Gerade beim Antrainieren macht es Sinn, kompetente Hilfe an der Seite zu haben - nicht nur zum reiten sondern insbesondere auch für die Arbeit vom Boden.

anstatt deine Zeit also hier zu „verschwenden“ geb doch lieber auf die Suche nach Hilfe vor Ort.

Trageerschöpfung hat viele Ursachen. Manche Pferde haben ein Exterieur was es schwer macht da richtig zu arbeiten, andere werden falsch geritten oder tragen zu viel zusätzliches Gewicht. Das kommt meistens vom Reiten, muss aber nicht.
Da du das Pony gerade aufbaust würde ich nicht reiten, sondern erstmal über einige Wochen an der Hand arbeiten. Longieren (Kappzaum), Doppellonge, am langen Zügel, Handarbeit. Um dir das zu erarbeiten brauchst du fast sicher einen Trainer mit Ahnung. ABER damit du so einen kompetenten Trainer findest, musst du auch schon einiges Wissen

Es gibt genug Trainer die auf den Socialen Medien darüber sprechen

Podcasts: „Pferdeausbildung mit Herz und Hirn“ von Anna Jantscher (auf Instagram gleich)

“Frag die Krischkes“ (Hofreitschule Bückeburg)