träumen man fällt

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit dem Fallen is echt schlimm...Da erschreck ich mich immer selber :D

Die Träume, dass man fällt, werden vom Gehirn inszeniert, wenn das Herz kurz davor ist, stehenzubleiben. Da sich im Schlaf Atmung und Herzfrequenz verlangsamen, ist das Herz salopp ausgedrückt manchmal "zu langsam". Dieser Traum wird dann erzeugt, damit sich die Person erschreckt und das Herz wieder schneller schlägt. Das erklärt zum einen das intensive Spüren dieser Träume und zum anderen erklärt es, warum man oft aufwacht, kurz bevor man aufschlagen würde. Es geht um die "Schrecksekunde", die die Herzfrequenz wieder erhöht ;)

Wieder eine dieser Fragen, bei denen ich mir wünsche ich hätte diverse Zeitungsartikel aufgehoben. Auch dafür gab es mal einen. Ich weiß aber leider wirklich nicht mehr wovon es kommt. Ich zum Beispiel falle oft über eine Wurzel im Wald wenn ich träume!

Lg. DinoExperte

Ich glaube,dass man aufwacht oder was anderes träumt wenn man runterfällt, weil man nur träumen kann, was man sich auch vorstellen kann. Die meisten können sich nicht den Moment vorstellen, in dem man stirbt, deshalb kann man im Traum auch nicht unten aufkommen

ja, das bedeutet, dass du panik/ Agnst vor etwas hast im reallen Leben. Du musst diese Angst ueberwinden und dann geht das weg.

Und wenn das in echt passiert hat man dann keine Angst oder was? hahahha :D

0

Was möchtest Du wissen?