Totes Kaninchen angefasst und Stall saubergemacht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist kein Problem, dass du ein totes Kaninchen anfasst, solange du dir danach gründlich die Hände wäschst (also wie wenn es noch leben würde). Dass dieses "Leichengift" für Menschen schädlich sein sollte, ist ein Gerücht. Auch dein anderes Kaninchen ist auf keinen Fall in Gefahr. Leichengift bezeichnet kein wirkliches gift, so wie man es normalerweise kennt, sondern nur eine Art Toxin welches bei der Verwesung von Proteinen entsteht und für den Leichengeruch sorgt.

mfg Warhero

Also wenn das tote Kaninchen da nicht schon tagelang gelegen hat passiert da nichts. Leichengift entsteht beim Zersetzungsprozess des Körpers und der braucht seine Zeit.

was soll leichengift sein ? nee nee, das isses nicht. wiki meint: "Ptomain (oder Ptomaïn; von gr. πτώμα pt�?ma ‚Leiche‘, mit dem Suffix -in; Plural: Ptomaine) – Leichengift, Leichenbase, Leichenalkaloid, Kadaveralkaloid oder auch seltener Septizin (Septicin) – ist eine im deutschen Sprachraum eher altertümliche Bezeichnung unter anderem für die bei der Fäulnis von Protein infolge mikrobieller Zersetzung von Lysin und Ornithin durch Decarboxylierung entstehenden relativ ungiftigen biogenen Amine, Cadaverin und Putrescin,[1] die ein Grund für den Verwesungsgeruch von Leichen sind."

damit da was passiert muss die verwesung schon eingesetzt haben...denke nicht das es so schlimm war...also du bzw dein kaninchen hat nichts zu befürchten.

Was möchtest Du wissen?