topflappen aus polyester-wolle machen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ne bitte nicht, das lohnt die Arbeit nicht, 1. sind die Hände nicht gut geschützt und 2. schmilzt es viel schneller, wird braun und unansehlich und du kannst es auch nicht so heiß waschen, den das sollte man schon auch können. Wenn nicht reine Baumwolle, dann sollte der Baumwollanteil mind. 70% sein.

Ich benutze seit Jahren Topflappen, die aus Polyester oder Polyacryl gehäkelt wurden. Damit gab es noch nie Probleme und ich nehme da selbst Bleche und Auflaufformen aus dem Backofen, wenn sie bei 175 bis 200 Grad drin waren. Auch der Hitzeschutz für die Hände ist gut, wenn die Wolle für Nadelstärken von 3 bis 3,5 geeignet ist.

Ich würde zwar glauben, dass man damit doch einen heißen topf anfassen könnte. abr ich finde Topflappen unbequem, wenn man dann immer dran denken muss, dass man nicht doch mal an die Herdplatte kommt. Ich kann Dir nur empfehlen, wenn Du unbedingt welche stricken möchtest, Baumwollgarn dafür zu nehme. Das ist am unempfindlichsten und man kann sie auch heiß waschen. Allerdings kann man heute doch schon so schöne kaufen. Aber wahrscheinlich liegt es Dir dran, dass Du etwas selbst machen möchtest. Dann nimm die billigste die du bekommen kannst.. In Supermärkten wie REAL oder REWE gibt es doch oft auch so Abtl. wo Schnürsenkel, Reissverschlüsse Nadeln und sowas gibt, da gibt es auch meist billige Baumwolle

Polyester schmilzt zwischen 130 und 300°C. Daher ist es nicht geeignet, es sei denn, du hast gerne geschmolzenes Plastik auf deiner Haut. Nimm Baumwolle.

Für nTopflappen unbedingt Baumwolle verwenden, Poly könnte zu heiß werden. Außerdem ist Baumwolle heiß waschbar, den sie werden auch mal mit Flecken von Nahrungsmitteln versehen^.

Was möchtest Du wissen?