Titration in Chemie,verstehe einfach nichts?

1 Antwort

Bei einer Titration will man z.B. herausfinden welche Konzentration c eines Stoffes in einer vorgegebenen Lösung enthalten ist.

Beispiel: Man will von einer vorhandenen Salzsäure unbekannter Konzentration c(Salzsäure) deren Konzentration bestimmen.

Versuch (hier: Titration): Man gibt in ein Glas ein bestimmtes Säurevolumen an Salzsäure, V(Salzsäure), und einen Indikator (bei diesem Versuch:  Bromthymolblaulösung). Nun lässt man aus einer Bürette eine Natronlauge von bekannter Konzentration c(Natronlauge) und dem Startvolumen V(Natronlauge) = 0 mL so lange zur Salzsäure fließen, bis der Indikator eine grüne Farbe zeigt. An der Bürette wird das Volumen der zugeflossenen Natronlauge abgelesen.

Auswertung: Die Titrationsgleichung für diese Titration lautet:

c(Salzsäure) · V(vorgegebene Salzsäure) = c(Natronlauge) · V(verbrauchte Natronlauge)

Bis auf c(Salzsäure) sind alle Daten aus dem Versuch bekannt.

Tipp: Da c in der Einheit mol/L angegeben wird, musst Du die Volumina in der Einheit L in die Titrationsgleichung einsetzen.

Was möchtest Du wissen?