Tischkreissäge Erfahrungen?

 - (Werkzeug, Sägen)  - (Werkzeug, Sägen)  - (Werkzeug, Sägen)

4 Antworten

hängt immer vom einsatzzweck ab,die auf den fotos sind als baukreissägen brauchbar.für präzizionsschnitte kaum da brauchst eine wesentlich höhere klasse

Primmaster und Scheppach haben mich in Kraft Langlebigkeit und Qualität nicht überzeugt ( waren aber Stichsägen Akkuschrauber...)

Ich würde auf Makita setzten da hat die Qualität bis jetzt immer gestimmt

Oder besorg dir ne gebrauchte ( ich hab ne recht alte Kreissäge aber die is echt stabile und robust)

Hey,

Danke für die Antwort :-)

Ich habe von Primaster und Scheppach ein paar größere Maschienen jedoch nicht das billigste, und kann nicht Meckern. Besonders die 7 Jahre Garantie bei Primaster finde ich klasse...

Und Privat genügt dass m.m.n. Bei Akkumaschienen greife ich jedoch nur zu Makita oder Bosch Blau.

Auf die Makita habe ich auch schon ein Auge geworfen 😲 ;-)

Von Metabo hört man aber auch, dass das Zeug was Taugt...

Ich habe einige Werkzeuge, jedoch bisher keine so Massive TKS.

0

Das sind Baukreissägen. Da kommt es nicht auf Präzision an, Blechtisch, wabbeliger Anschlag. Noch nicht einmal eine Nut für eine Querschneidlehre. Für Hobby-Holzwerker und Möbelbau uninteressant.

Ich möchte ja auch keine Möbel bauen.

Ich Zimmere ganz Gerne, und da kommt es nicht auf Millimeter Genauigkeit an.

Und mein Opa hat daraus sogar privat Windmühlen gebaut, welche in die Zeitung gekommen sind.

Mir geht es nur um Qualität und Langlebigkeit.

0
@Holzwurm689

Und warum soll es nicht auf Genauigkeit ankommen? Gerade das ist doch das ausschlaggebendste merkmal

0
@schlappeflicker

Ich habe auch eine große Kappsäge (305mm Sägeblatt) mit der ich Gehrung / Genau, jedoch nicht längs Sägen kann.

Mir geht es um eine Säge, mit der ich große Längsschnitte machen kann. Und da scheint mir so eine Säge sehr Sinnvoll zu sein.

Gerade bei größeren Schal/ Profilbrettern / OSB Platten usw.

Natürlich ist Genauigkeit sehr wichtig.

Gruß

0

Ich habe bisher noch nie was von festool gehabt werde mir aber zum hausbau eine Tauch und eine kappsäge von festool kaufen, gerade weil diese Marke wirklich alles von vorne bis hinten durchdenkt.

Alles Klar.

Jedoch hält Festool gewerblich Jahrzehnte, und ich Arbeite Privat damit.

Gartenhaus Bauen/ Holzfassaden am Haus / Dächer uvm.

Und da werde ich nicht unnötig 2000 Euro rausschmeißen ;-)

Zumal Festool auch nur mit (Deutschem) Wasser kocht.

Und ich suche eine Säge und kein Hochwertiges Sammlerstück, mit dem ich mich nicht Traue (zu Schade) zu Arbeiten.

Gruß

0
@Holzwurm689

2000€? Für beide Geräte (tauch und kappsäge) bist du 1000 los. Gerade die tauchsäge ts55 hat ein merkmal, was alle anderen tauchsäge aussticht

0

Was möchtest Du wissen?