The Silent House - Erklärung des Endes?

5 Antworten

ich hab mir den auch angeguckt und iwie net ganz verstanden als der vater starb war doch die tochter die ganze zeit unten .. wen sie die mörderin ist warum hat sie so rumgegakeiert und die ganzen geister bla bla die man sah ?? ich kanns net ganz verstehen tippe aber eher darauf das sie am ende bessesen war und das was der vorredner sagt stimmt jedoch war sie bessesen weil die sachen mit ihrem vater sich vor ihrer geburt abgespielt haben vllt hatte sie ne ältere schwester

Also ich hab's auch so wie ihr verstanden, aber eine Frage bleibt immer noch: Alle seltsamen Dinge, die im Laufe des Films passieren (z. b. Mord des Vaters im Obergeschoss, dann ist sie oben und er wird unten auf den Sessel gesetzt oder der Platzwechsel von der Puppe und der Kamera), wer ist hierfür verantwortlich?? Sie kann's ja nicht sein, sie ist ja zu diesem Zeitpunkt immer woanders?? Macht diese Dinge das kleine Mädchen, also ihre Tochter?? Und wer läuft in dem oberen Zimmer mit den Bildern rum, während sie sich versteckt? Ihr Vater kann's ja nicht sein, der is da ja schon tot... Oder als sie ein Bild mit der Kamera macht, als die Lampe kaputt geht, da wird sie auch von einem Mann angegriffen, wer ist das?

Es wird (wahrscheinlich) folgendes passiert sein:

  • Vermutung Nr. 1:

Wilson (Lauras Vater) und Nestor (des Vaters bester Freund) hatten eine ausschweifende Vergangenheit (Orgien mit jungen Mädchen usw.) Doch dann lernte Nestor die Tochter von Wilson kennen (Laura) und die beiden verliebten sich. Aus dieser Liebe entstand ein Kind, welches Laura aber auf Druck ihres Vaters abtreiben musste, weil es ihm nicht in den Kram passte, dass seine Tochter ausgerechnet von seinem besten Freund schwanger ist. Gleichzeitig wurde Nestor von Wilson erpresst, weil dieser seiner Tochter dann (wahrscheinlich) erzählt hätte, was für eine "nicht lupenreine" Vergangenheit der Vater ihres Kindes hat, wenn das Kind am Leben geblieben wäre. Seinen eigenen Kopf hätte Wilson dann erfolgreich "aus der Schlinge" gezogen und Nestor hätte gegen die Abtreibung nichts tun können. Um das zu verhindern, brachte Nestor seinen besten Freund und Lauras Vater Wilson (ziemlich am Anfang des Films) um. Schließlich kommt die Vergangenheit von Nestor (und Wilson) ans Licht (Fotos der jungen Mädchen über dem Bett), was Laura sehr schockiert, zusätzlich ist sie darüber aufgebracht, dass ihr Nestor nach der Abtreibung (aus Gründen der Erpressung durch Lauras Vater) nicht zur Seite stand, Zitat vor seinem Tod: "Du wusstest, dass wir sie nicht behalten können" (Die beiden erwarteten ein Mädchen, deswegen auch der Kinderwagen, die Fotos von Laura in der Schwangerschaft und das Kinderspielzeug im ganzen Haus). Weil Nestor gegen die erzwungene Abtreibung nichts unternommen hat, bringt Laura ihn schließlich um.

  • Vermutung Nr. 2:

Laura ist eine wahre Meisterin im Verschleiern von Tatsachen und Manipulieren von Beweisen. (Wahrscheinlich) hat sie ihre Tat bis ins kleinste Detail durchgeplant und hat sowohl Nestor als auch ihren Vater auf dem Gewissen. Nestor brachte sie um, weil dieser sie nach der Abtreibung alleine ließ und lieber mit seinem besten Freund Wilson auf "Mädchenjagd" ging. Sie war ihm als Frau einfach nicht gut genug, vielleicht dachte er sogar, dass sie das Kind aus anderen Gründen verloren hat. Laura kannte jedoch die ganze Wahrheit, (weil Nestor laut der Ansicht ihres Vaters nicht der Richtige für sie war und somit auch als Vater des Kindes auf keinen Fall in Frage kommen durfte) wurde aber von ihrem Vater zur Abtreibung gezwungen und unter Druck gesetzt, niemandem etwas darüber zu erzählen, nicht einmal Nestor. Und so musste auch ihr Vater sterben, weil er sie zur Abtreibung zwang und sie damit noch unter Druck setzte. Hierbei muss aber erwähnt werden, dass Laura bei dem Tod ihres Vaters mindestens einen Komplizen gehabt haben muss, weil man (relativ am Anfang des Films) nicht sieht, dass sie ihn eigenhändig umbringt. Um endgültig ihren Frieden zu finden, kann es sein, dass sie entweder untergetaucht ist (weil man sie nie gefunden hat), oder Selbstmord begangen hat. Ihr Zitat vor ihrer Bluttat an Nestor: "Ihr habt mein Baby getötet!" (Laut ihrer Meinung sind beide Männer für den Tod des Kindes verantwortlich.)

  • Vermutung Nr. 3:

Nestor hat Lauras Vater umgebracht, weil er den Druck aufgrund der Erpressung nicht länger ertragen konnte. Gleichzeitig wusste Wilson zuviel (aus der gemeinsamen, ausschweifenden Vergangenheit) und war deshalb als mögliches "Laster" nicht zu gebrauchen. Als es Laura gelang in den Wald zu flüchten, hat Nestor den Leichnam des Vaters verschwinden lassen, ist in aller Ruhe ins Auto gestiegen und eilte Laura zur Hilfe (wäre möglich). Als die beiden ins Haus gehen um sich dort umzuschauen, ist der tote Vater logischerweise nicht mehr da (in dem Fall wäre auch Nestor unbeschadet aus der Nummer herausgekommen). Als Laura jedoch raus findet, welchen "Dreck" Nestor aufgrund seiner ausschweifenden Vergangenheit "am Stecken" hat (wegen den Fotos über dem Bett), ist sie von ihm und seiner Liebe, die er ihr letztendlich nur vorgespielt hat, so enttäuscht, dass sie in ihrer Wut überreagiert und ihn schließlich umbringt.

Wie gesagt: Das sind nur meine Vermutungen. Der Film an sich ist so "verschachtelt", dass er jedem Zuschauer genügend "Raum" für Mutmaßungen gibt.

Da einige meiner (oben aufgeführten) Beiträge zu diesem Film wohl etwas zu fantasievoll geraten sind, hier nun eine weitere Interpretation, die ebenfalls möglich wäre:

Laura hatte eine Affäre mit ihrem Vater UND seinem besten Freund Nestor, es könnte sogar sein, dass sie von den beiden missbraucht wurde. Die Fotos über dem Bett legen davon ein erschütterndes Zeugnis ab, denn das dort abgebildete Mädchen ist Laura selbst (etwa im Alter von 16 Jahren). Weitere Fotos (im Kinderwagen), die Laura während der Schwangerschaft zeigen, bestätigen auch, dass sie, ihr Vater und sein bester Freund eine Zeit lang in dem besagten Haus zusammengelebt haben. Dort hat Laura vermutlich auch den möglichen Missbrauch über sich ergehen lassen müssen. Daraus entstand ein Kind, was dem Vater und seinem besten Freund nicht in den Kram passte. Da auf die Schnelle vermutlich nicht festgestellt werden konnte, wer von den beiden der Vater des Babys ist, nahmen sie die Sache selbst in die Hand und führten eigenhändig eine Abtreibung an Laura durch. Laura war wegen diesem Martürium so traumatisiert, dass sie das Gedächtnis verloren hat oder große Erinnerungslücken bei ihr aufgetreten sind. Als sie schließlich an den Ort des Geschehens zurückkehrt, werden die Erinnerungen plotzlich wieder lebendig (Auf den Fotos war sie etwa 16 Jahre alt. Als sie mit ihrem Vater am Anfang des Films zum Haus unterwegs ist, ist sie ungefähr 22.) Zwischen dem möglichen Missbrauch durch den Vater UND seinen besten Freund liegen also 7 Jahre. In dieser Zeit wäre es durchaus möglich, dass sie das Gedächtnis wieder erlangt hat und auch ihre Erinnerungen wieder eingesetzt haben. Am Ort des Geschehens übermannt sie schließlich ihre Wut über die erzwungene Abtreibung durch ihren Vater und seinen besten Freund, Zitat: "Ihr habt mein Baby getötet!" Schließlich rächt sie sich auf ihre Weise, indem sie den beiden genauso das Leben nimmt, wie sie es ihrem Baby genommen haben.

0

Was möchtest Du wissen?