Erklärung für dream house

2 Antworten

So wie ich das Ganze verstanden habe "träumt" er bzw. erzählt er aus seinem alten Leben, bis man ihn in der Irrenanstalt sitzen sieht. Ab diesem Zeitpunkt versucht er den Fall selbst zu lösen und seine Unschuld zu beweisen. Er sieht jedoch seine Frau und Kinder immer im Haus, da er sich nicht von ihnen trennen kann. Er hat am Anfang des Filmes sich selbst und seiner ganzen Familie einen anderen Namen gegeben, da er sich quasi in einem Traum befindet geht das. Jedoch holt ihn mit der Zeit die Realität ein, der Mann in dem Garten. Es könnte sogar sein, dass die ganze Geschichte nur erfunden war und Teil des Buches " Dream House" ist, dass er geschrieben hat ( siehe Abschlussszene)

(spoiler arlam) Den mann seine frau und seine kinder sind tod, er sieht sie trotzdem, weil sein gehirn das alles nicht verkraftet. man dachte er sei der Mörder, bis sich zum schluss rausgestellt hat das der nachbar einen auftragsmörder auf seine frau ausgesetzt hatte, welcher dann aber die häuser verwechgselte und den falschen seine familie tötet. (hoffe rest war klar)

Was möchtest Du wissen?