Wie darf man Teichschlamm in der Natur entsorgen? Oder geht das nur über die Biomülltonne?

5 Antworten

Der Teichschlamm könnte durch Schadstoffe (Schwermetalle z.B.)belastet sein und wäre dann als Sondermüll zu entsorgen. Kannst Du prüfen lassen.

Gartenteichreinigungen macht man grundsätzlich am Ende des Naturjahrlebenszykluses,also im Spätherbst.Und dann nur jedes Jahr ein Teil (25%) mit einem ausziehbaren Kescher,sonst wird bei Radikalkuren mehr zerstört als verbessert. Ablagerungen in der Natur aller Art können ordnungswidrig vom Ordnungsamt oder Forstamt oder einem übergenauen Bauern verfolgt werden. Wenn schwermetallastig dann auf die Sonderdeponie.Sonst kann man es gut kompostieren.

Teichschlamm ist ein fantastischer Rhododendron Dünger.

gut zu wissen :-)

0

quasi ist es ja Matsch entweder auf den Kompost oder im Gartenbeet umgraben

Natur zu Natur - den Teichschlamm kannst du ruhig am Ackerrend ablagern.