Teebaumöl oder Zinksalbe?

5 Antworten

Ich würde dir teebaumöl raten. Ich habe mal was aussprobiert was sehr dumm war als ich ein pickel hatte xD undzwar habe ich ein pflaster mit paar spritzer teebaumöl auf meine stirn geklebt und habe es übernacht einwirken lassen,am nächsten tag hatte ich ein quadrat 😂.Man muss einfach aufpassen das man nicht zuviel nimmt. Sonst hilfst es super. Und bevor blöde kommemtare kommen,ich hab es gemacht weil jemand aus dem internet schrieb,dass es helfen sollte. Naja habe meine erfahrungen gesammelt.😂

Ich kenne nur Teebaumöl das andere habe ich nicht ausprobiert, aber Teebaumöl hat mir sehr geholfen, auch wenn es ein bisschen stinkt. :-)

14

Und wie wendest du das Teebaumöl an ? :)

0
8

Einfach auf den Pickel über Nacht oder so geben. Es gibt aber auch Produkte wo das drinnen ist.

0
8

Also habs erst seit heute und dachte mir ich trag es punktuell auf eine Hautunreinheit auf :) wie hast du es verwendet?

0
8

Ja genau so ;-) Viel Erfolg!

0
14

Okay dann Probier ich das auch mal bin mir immer so unsicher ob das unverdünnt nicht zu aggressiv ist :/

0

Teebaumöl pur kann zu üblen Reizungen führen. Daher bitte sehr vorsichtig damit umgehen und auf gar keinen Fall großflächig anwenden!!!

Zinksalbe ist viel zu fett, das tut auch nicht wirklich gut, weil es den Entzündungsherd quasi einbetoniert.

Wie wäre es stattdessen mit einer Kur von innen und von außen? Viel frisches Gemüse und Obst, sowie 2 x tägliche Reinigung mit milden Reinigungsmitteln, plus ausreichend Feuchtigkeit?

Zinksalbe oder doch Teebaumöl gegen Pickel?

Hey, heute ist eure Meinung gefragt. Was wirkt besser gegen Pickel, Zinksalbe oder Teebaumöl?

Wie wirken diese Produkte auf die Haut, also was machen die damit die Pickel verschwinden bzw. abheilen.

Vor-/ Nachteile?

Erfahrungen?

lg

...zur Frage

Mit Teebaumöl Muttermale entfernen?

Hallo liebe Community,

ich habe heute im Internet gefunden, dass anscheinend einige Leute ihre Muttermale/Leberflecken mit Teebaumöl erfolgreich entfernt haben, sie würden nach einiger Zeit, in der man immer wieder Pflaster mit Teebaumöl für mehrere Stunden auf ihnen platziert, von alleine verkrusten und abfallen (wer davon noch nichts gehört hat kann es ja einfach mal googlen, dazu kommen reichlich viele Beiträge). Mein Anliegen ist rein kosmetisch, also ich lasse regelmäßig kontrollieren, dass es kein Hautkrebs ist.Das Verfahren mit dem Teebaumöl klingt natürlich irgendwie merkwürdig einfach und ich habe mindestens genau so viele Kommentare gelesen, dass das gar nicht funktionieren könnte und man lieber die Finger davon lassen soll, was ich auch irgendwie plausibel finde. Jedoch geht mir die Idee nicht ganz aus dem Kopf, da eine "professionelle" Entfernung der Leberflecken nun mal kostspielig ist und Termine beim Dermatologen nur auf lange Zeit zu bekommen sind. Jetzt würde mich euer Rat interessieren: Was haltet ihr von dieser angeblich "natürlichen" Methode Muttermale zu entfernen? Hat jemand damit Erfahrungen oder rät mir ab? Und was mir ganz wichtig ist: Kann man damit etwas falsch machen bzw. das Aussehen der Leberflecken verschlimmern? Vielen Dank im vorraus! Shelyin

...zur Frage

Zinksalbe oder Teebaumöl gegen akute Pickel?

Guten Morgen :)

Ich habe einen tiefliegenden Pickel an der Wange bzw. neben der Nase. Ich habe gehört, dass sowohl Teebaumöl, als auch Zinkpaste austrocknend wirken soll. Aber welches ist denn in diesem Fall das Bessere?

...zur Frage

Welche Salbe gegen aufgekratzten Pickel?

Hilft Teebaumöl oder Zinksalbe gegen einen aufgekratzten Pickel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?