Tattoo Pickelchen. Hilfe!

 - (Tattoo, Pickelchen)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du solltest wirklich sofort mit der vaseline aufhören!! ein tattoo braucht luft zum atmen und zum heilen! diese pickelchen kommen von der vaseline - die haut kann nicht atmen! außerdem vermute ich, dass du mit den fingern gecremt hast, das darf man auf keinen fall machen!! es ist anfangs eine offene wunde und damit der ideale nährstoff für bakterien!

und diese pickelchen haben überhaupt nichts mit einer allergie zu tun - die wunde bekommt einfach keine luft!!!! und da bildet sich auch keine hornhaut - das ist totaler quatsch! du bekommst eine kruste, allerdings bei den outlines normalerweise ganz wenig - wenn überhaupt!!

daher empfehlen wir immer, die salbe auf ein küchenkrepp und damit übers tattoo streifen - nie mit den bloßen fingern! der vorteil dabei ist auch, dass somit auch nicht zuviel creme aufs tattoo kommt! und höchstens 3 x täglich - ab der 2. woche genügt 2 x täglich! und nach ca. 10 tagen brauchst du überhaupt keine wundheilcreme mehr!!

du kannst ja jetzt wieder duschen - aber immer nur kurz auf der tattoostelle - es darf auf keinen fall aufweichen!! - dann läßt du es trocknen und wartest am besten ca. 1-3 stunden mit der creme. damit können die pickelchen austrocknen, so gehen sie am schnellsten wieder weg!

und auf keinen fall drücken (auch wenns noch so schwer fällt) oder die stelle irgendwie abdecken!!

die creme dient eigentlich nur dazu, den schorf nicht austrocknen zu lassen, er soll halt nicht reißen, damit es nicht blutet!! du kannst sogar mit olivenöl arbeiten, das auf ein feuchtes tuch und damit übers tattoo, das würde auch genügen!! wie gesagt, auf keinen fall vaseline oder melkfett und auch keine bepanthen nehmen!!

und ich muss dir noch was sagen, pflegst du so weiter und das tattoo wird schattiert, kannst du jetzt schon damit rechnen, dass das tattoo mit diesen pickelchen übersäht ist und wahrscheinlich auch fleckig wird!!! das ist falsche pflege - leider hat der tätowierer überhaupt keine ahnung von wundheilung!!

das tattoo muss luft bekommen!!

glaubst du mir nicht, dann sprich mal mit einem arzt! die kennen sich zwar meistens mit tattoos nicht aus - aber ein tattoo ist wie eine schürfwunde! also mal nachfragen wie frau schürfwunden am besten behandeln sollte!

0
@annrose66

Vaseline ist ja schon abgesetzt. :o Hatte sie Donnerstag nur einmal aufgetragen weil ich nichts anderes mehr im Haus habe. Abgesehen von den Pickelchen war ja auch nichts dramatisches.

Sind auch nicht mehr geworden und die die noch da sind gehen langsam schon zurück hab ich das gefühl.

0
@Loudacris

ja das sollte auch so sein.... lass luft ran! die sind bestimmt nur duch den luftabschluss entstanden .... !!

0

Es sich um - eine lokale Reaktion auf diese Verletzung handeln, - eine kleine Entzündung an den Stellen wo die Pickelchen sind, - die oberste Hautschicht hat sich neu gebildet und verschließt Talgdrüsen (besonders wenn die Stelle vorher rasiert wurde) oder - eine allergische Reaktion. Wenn du das Tattoo nun schon fast eine Woche hast, ist eine plötzliche und so 'kleine' allergische Reaktion eher ausgeschlossen - solltest du aber plötzlich schlimmere Symptome bekommen solltest du zu einem Hautarzt. Am wahrscheinlichsten (ohne Gewähr) halte ich, dass die Haut langsam nachrückt und jetzt 'dicht' macht und die Talgdrüsen sich nicht richtig entleeren können. Der Talg sammelt sich unter der Oberhaut und durch den Druck entsteht eine kleine Entzündung und du siehst das Pickelchen. Mit einem Peeling würdest du diese oberste Hautschicht leicht abtragen bzw geschmeidiger machen und so können sich die Drüsen wieder normal entleeren. Rumdrücken auf keinen Fall! Damit bringst du dich nicht nur in die Gefahr erst recht Bakterien in eine Wunde zu bringen, deine Haut verarbeitet auch noch die Tinte und wenn es zu einer größeren entzündlichen Reaktion kommt könnten sich die Zellen, die die Tinte aufnehmen, sich über einen größeren Raum verteilen. Versuche die Stelle mit lauwarmen Wasser, einem weichen Waschlappen und milder Seife zu reinigen, Kamillenextrakt oder -teebeutel drauf. Wenn du hast evtl morgens und Abends mit einem milden Desinfektionsmittel reinigen und zum Schlafen eine Kompresse/Gaze mit etwas Leukoplast über die Stelle zum Schutz kleben. Von Folie und normalem Pflaster würde ich abraten, da sammelt sich erst recht Feuchtigkeit und Wärme drunter und es gibt nichts Besseres für Bakterien.

Also, hats scheinbar auch was mit der genutzten Vaseline zutuen? Dadurch bildet sich ja auch Talg oder?

0
@Loudacris

Vaseline bildet keinen Talg, das kriegt die Haut schon ganz alleine hin. Vaseline macht Pickel auch nicht schlimmer, sie kann eher sogar helfen Pickel zu behandeln. Persönlich würde ich die Haut im Moment aber erstmal etwas in Ruhe lassen und nur mit Kamillenteebeutel/-extrakt die Entzündung etwas eindämmen. Es hat sich einfach eine etwas dickere Hornhautschicht dort gebildet wo die Farbe eingebracht wurde und deine Haut muss sich erst einmal arrangieren. Auch kleinste Wunden brauchen eine Weile bis sie verheilt sind und die Hautbalance dann wieder hergestellt ist.

0
@Loudacris

vaseline nimmt der haut die luft zum atmen und schließt die hitze - da werden die pickel richtig schön saftig damit!! am besten ist sie in der luft trocknen zu lassen und nicht mit den bloßen fingern zu arbeiten, damit nicht noch mehr schmutz reinkommt!! und abdecken ist auch mist, da könnte die stelle aufweichen - dann ist die farbe weg!!

es ist auch blödsinn, dass sich eine "etwas dickere hornhautschicht" bildet!!! wo hast du denn sowas her....???

und die "hautbalance" beginnt sich quasi ab dem ersten stich wieder herzustellen, das ist der natürlich selbstheilungsprozess unserer haut..... wenn man sie denn läßt!! und mit vaseline, bepanthen, waschungen usw. usw. nimmt man der haut das!

0
@annrose66

Damit die Haut nicht aufweicht habe ich lockere Kompressen/Gaze empfohlen für Nachts empfohlen, die luftdurchlässig sind und worunter sich kein warm-feuchtes Millieu bildet. Im (Halb-)Schlaf bewegt sich der Mensch und kratzt auch gerne unbewusst Pickelchen herum. Um das zu verhindern lohnt es sich die Pickelchen Nachts bis zur Abheilung abzudecken.

Jede Verletzung/mechanische Beanspruchung führt dazu, dass die Haut sich regeneriert und von unten vermehrt nach wächst. Das führt dazu, dass die obere, tote Hautschicht (stratum corneum) sich leicht verdickt. Klar, nicht so stark wie bei den Füßen oder an den Fingern, aber man bekommt auch vom Sonnenbaden eine dickere Hornschicht. Das merkt man v.a. wenn man sich nach einem Sonnenbrand schält. Woher ich das weiß? 5 Jahre Studium.

Nein, die Hautbalance stellt sich erst langsam wieder her. Erst kommt eine Entzündungsreaktion auf die Verletzung (Rötung, Schwellung, Wärme). Erst wenn der Heilungsprozess vollendet ist (ca 7-10 Tage) lebt die Haut wieder wie vor dem Tattoo vor sich hin.

0

Eventuell sind dort Bakterien reingekommen in die 'Wunde', denn die Haut ist nach dem taettowieren ja wein wenig wie verletzt/aufgeschueft. Drueck lieber nicht so dran rum und lege einen mit Kamillenextrakt (oder vllt auch Kamillentee) getraenkten Lappen/Tuch drueber, das zieht Entzuendungen raus, ohne dass da Narben wie beim Ausquetschen bleiben. Die Linien moechtest du ja sicher erhalten :)

Entweder hat der tatoomensch nicht sauber gearbeitet, oder du reagierst allergisch auf die Farbe. Abgesehen davon, die Outlines sind nicht besonders gut gestochen ;-)

XD ahhh okay :)

0
@Loudacris

das ist keine allergie!!! das sieht total anders aus!!!

und die outlines kann man jetzt noch überhaupt nicht beurteilen, da man beim schattieren das alles ausgleichen kann!!!!

das tattoo wurde falsch gepflegt!!

0
@annrose66

Das es keine Allergie ist hab ich mir auch schon gedacht.

Davon abgesehen was ist den so schlecht an den Outlines was ausgebessert werden muss. Die sind nicht unsauber nicht verwackelt. Sieht doch richtig aus.

Jaa, is ja gut . Ich werd Vaseline beim nächsten mal weg lassen aber die Waschenthese kann ich nicht so nachvollziehen ._.

0

Was möchtest Du wissen?