Es sich um - eine lokale Reaktion auf diese Verletzung handeln, - eine kleine Entzündung an den Stellen wo die Pickelchen sind, - die oberste Hautschicht hat sich neu gebildet und verschließt Talgdrüsen (besonders wenn die Stelle vorher rasiert wurde) oder - eine allergische Reaktion. Wenn du das Tattoo nun schon fast eine Woche hast, ist eine plötzliche und so 'kleine' allergische Reaktion eher ausgeschlossen - solltest du aber plötzlich schlimmere Symptome bekommen solltest du zu einem Hautarzt. Am wahrscheinlichsten (ohne Gewähr) halte ich, dass die Haut langsam nachrückt und jetzt 'dicht' macht und die Talgdrüsen sich nicht richtig entleeren können. Der Talg sammelt sich unter der Oberhaut und durch den Druck entsteht eine kleine Entzündung und du siehst das Pickelchen. Mit einem Peeling würdest du diese oberste Hautschicht leicht abtragen bzw geschmeidiger machen und so können sich die Drüsen wieder normal entleeren. Rumdrücken auf keinen Fall! Damit bringst du dich nicht nur in die Gefahr erst recht Bakterien in eine Wunde zu bringen, deine Haut verarbeitet auch noch die Tinte und wenn es zu einer größeren entzündlichen Reaktion kommt könnten sich die Zellen, die die Tinte aufnehmen, sich über einen größeren Raum verteilen. Versuche die Stelle mit lauwarmen Wasser, einem weichen Waschlappen und milder Seife zu reinigen, Kamillenextrakt oder -teebeutel drauf. Wenn du hast evtl morgens und Abends mit einem milden Desinfektionsmittel reinigen und zum Schlafen eine Kompresse/Gaze mit etwas Leukoplast über die Stelle zum Schutz kleben. Von Folie und normalem Pflaster würde ich abraten, da sammelt sich erst recht Feuchtigkeit und Wärme drunter und es gibt nichts Besseres für Bakterien.

...zur Antwort

Was für uns Farben sind, sind Elektromagnetische Wellen einer bestimmten Wellenlänge. Genauergesagt zwischen ca 400 und 800 Nanometer (nm) lang. Dabei sind bei ca 400 nm die blau-violetten Farben und bei 800 nm das Rot. In diesem Spektrum kommt bei einer kürzeren Wellenlänge (unter 400 nm) Ultraviolet und bei einer längeren Wellenlänge (über 800 nm) Infrarot. Geht man auf noch kürzere Wellenlängen kommt irgendwann die Röntgen- und Gammastrahlung. Geht man auf noch längere Wellenlängen kommen irgendwann die Funkwellen. Technisch gesehen könnte man das auch als "Farben" bezeichnen, allerdings können wir diese nicht sehen. Andere Lebewesen auf der Erde können durchaus Infrarot oder Ultraviolett mit ihren Augen wahrnehmen. Wenn man sich nun die Vielzahl der Galaxien vorstellt kann es durchaus möglich sein, dass irgendwo Lebensformen gibt, die noch ganz andere "Farben" (Elektromagnetische Strahlung einer bestimmten Wellenlänge) wahrnehmen können. Allerdings ist die Endlosschleife der Farben eine künstlerische Erfindung des Menschen, die nicht nur mit der Farbe an sich sondern auch mit der Helligkeit spielt und es ist in der Physik kein Kreis sondern linear.

...zur Antwort

Geh zum (seriösen) Piercer damit der sich das mal anschaut, gegebenenfalls das Piercing rausmacht, den Stichkanal steril spült und am besten ein sauberes, neues Piercing reinmacht. Ansonsten sauber halten, zweimal täglich desinfizieren und einen kalten Kamillenteebeutel (heiß aufbrühen und dann abkühlen lassen) drauflegen, einen in Kamillentee getränkten Wattebausch oder sowas wie Kamillosan benutzen.

...zur Antwort

Was nimmst du denn zum eincremen und cremest du am ganzen Körper oder nur auf den betroffenen Stellen? Hast du im Gesicht auch Probleme mit dem pellen? Sieht die Haut unter dem Pellen normal aus oder irgendwie gerötet, ist sie rau? Hast du neue Hosen (evtl Allergie)?

Würde dir ein leichtes Peeling 2-3 mal die Woche und eincremen nur nach dem Peeling empfehlen und wenn es nicht besser wird einen Besuch beim Hautarzt.

...zur Antwort