Farben die wir nicht kennen?

6 Antworten

ja es gibt auf jeden Fall Farben die wir nicht kennen und solche die wir nicht sehen können wie zb Infrarot ode Ultravoiolett. der Mensch hat 4 verschiednen Farbrezeptoren im Auge. der Fangschreckenkrebs besitzt sogar 12 davon. für ihn existieren Farben die wir nicht mal erahnen können.

Die Farbkreis, auf den Du anspielst, ist nur eine Interpretation von Farbbeziehungen. Wiki sagt unter "Farbkreis".

Die Auswahl und Anordnung der verschiedenen Farbtöne in einem Farbkreis hängt davon ab, welche Eigenschaften visualisiert werden sollen. Farbkreise können unter physikalischen, technischen, psychologischen, ästhetischen, künstlerischen und anderen Aspekten erstellt werden. Es ist jedoch nicht möglich, alle diese verschiedenen Gesichtspunkte in einem Farbkreis zu vereinen.

Das bedeutet aber gleichzeitig, dass ein Farbkreis nichts darüber aussagt, wie es dazu kommt, dass wir Farben sehen. Das ist eine naturwissenschaftliche Frage.

Licht ist eine elektromagnetische Welle. Solche Wellen gibt es mit allen möglichen Wellenlängen (Wellenlänge = Abstand zwischen 2 Wellenbergen). Es gibt also sehr kurzwellige elektromagnetische Wellen (Wellenlänge in der Größenordnung Nanometer) und sehr langwellige Wellen (Wellenlänge in der Größenordnung Meter oder noch größer).

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Electromagnetic_spectrum_c.svg

Daran sieht man schon mal: Es ist kein Kreis, sondern ein kontinuierlicher Zusammenhang mit der Wellenlänge. Und das legt schon einmal nahe, dass da nichts mehr "Fremdartiges" dazwischen sein kann, wenn man Strahlung aller möglichen Wellenlängen schon einmal untersucht hat.

Wir müssen aber noch betrachten, wie unser Farbsehen zustande kommt: Die Rezeptorzellen in unseren Augen reagieren auf Strahlung innerhalb eines ganz bestimmten Wellenlängenbereiches empfindlich und melden beim Vorhandensein solcher Strahlung dies ans Gehirn. Der Farbeindruck entsteht dann im Gehirn, je nachdem, welche Zellen wie intensiv Meldung geben.

Und damit wird klar: Farbeindrücke sind individuell; sie sind auch noch von Spezies zu Spezies verschieden. Hunde oder Bienen sehen Wellenlängenbereiche, in denen unsere Augen unempfindlich sind. Außerirdische könnten sogar ganz andere Wellenlängenbereiche sehen können.

Dennoch bedienen sich alle desselben zugrundliegenden Spektrums. Die zur Verfügung stehende "Auswahl" an Wellenlängenbereichen sit also bekannt, da kommt nichts mehr dazu; auf dieser Basis sind jedoch alle möglichen "Sehfähigkeiten" denkbar.

Grüße

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Diplom in Physik, Schwerpunkt Geo-/Astrophysik, FAU

Hi, natürlich! Weil unsere Farbsicht (so wie unser Hörsinn) frequenzmäßig begrenzt ist. Wir hören keinen Ifraschall, keinen Ultraschall. Wir sehen kein Infrarot, kein Ultraviolett, geschweige denn kurzwelligere Strahlungen. Manche Insekten, Tiere können aber andere Töne hören, Farben sehen. Uns gelingt dies teilweise nur durch Drogeneinsatz. Siehe Video (so manic fantastic Colours). Gruß Pimiko

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=URed2IwHzQw

Was für uns Farben sind, sind Elektromagnetische Wellen einer bestimmten Wellenlänge. Genauergesagt zwischen ca 400 und 800 Nanometer (nm) lang. Dabei sind bei ca 400 nm die blau-violetten Farben und bei 800 nm das Rot. In diesem Spektrum kommt bei einer kürzeren Wellenlänge (unter 400 nm) Ultraviolet und bei einer längeren Wellenlänge (über 800 nm) Infrarot. Geht man auf noch kürzere Wellenlängen kommt irgendwann die Röntgen- und Gammastrahlung. Geht man auf noch längere Wellenlängen kommen irgendwann die Funkwellen. Technisch gesehen könnte man das auch als "Farben" bezeichnen, allerdings können wir diese nicht sehen. Andere Lebewesen auf der Erde können durchaus Infrarot oder Ultraviolett mit ihren Augen wahrnehmen. Wenn man sich nun die Vielzahl der Galaxien vorstellt kann es durchaus möglich sein, dass irgendwo Lebensformen gibt, die noch ganz andere "Farben" (Elektromagnetische Strahlung einer bestimmten Wellenlänge) wahrnehmen können. Allerdings ist die Endlosschleife der Farben eine künstlerische Erfindung des Menschen, die nicht nur mit der Farbe an sich sondern auch mit der Helligkeit spielt und es ist in der Physik kein Kreis sondern linear.

Bestimmt gibt es auch Farben die wir nicht kennen. Forscher gehen von mindestens 16 Dimensionen aus. Ulotravioletlicht, so wie es manche Vögel sehen, können wir ja auch nicht erkennen. Im Urwald soll es mehrere hundert bis tausend Farbtöne in grün geben. Und ich denke mal nicht nur Farben :-) Es gibt jedenfalls mehr farben als wir sehen können. Uns sind in unserem 4 Dimensionalem Raum Schranken gesetzt, über die wir uns nicht hinwegsetzen können. Das ist mitunter ein Problem in der Wissenschaft. Sobald wir einen Vorgang (Prozess) beobachten verläuft dieser anders ab, als wenn wir ihn nicht messen oder beobachten würden. Photonen zum Beispiel. Teilchen Neutronen, Elektronen etc. Seltsam. Selbst die modernen Teilchenbeschleuniger (CERN) haben noch keine nennenswerten Fortschritte gemacht. Dem Menschen sind nun mal durch seinen primitiven Geist schranken gesetzt, sie uns daran hindern in ander Dimensionen oder welten schauen zu können.

Was möchtest Du wissen?