Tattoo entfernen? Preise, schmerzen? Wirklich ausradiert?

20 Antworten

Die Lasertechnick liefert ein recht gutes Resultat. Bei der Laserbehandlung werden die Farbpigmente des Tattoos mit energiereichen Laserstrahlen beschossen, welche genau in den farbspezifischen Wellenlängen sind. Die Pigmente nehmen die Laserstrahlen auf, werden zertrümmert und anschließend vom Immunsystem abtransportiert. Die Farbe des um das Tattoo herumgehende Gewebe wird somit nicht verändert.

Hallo Tanja,

hatte auch bereits meine Erste Behandlung vor 4 Tagen bei Oxford Skin in Kehl, momentan habe ich die Kruste darauf. Ich bin von der Methode überzeugt, die Kruste ist schon fast schwarz. Das heißt, dass die Farbe vom Tattoo dran ist. Ich hoffe, wenn die Kruste abgefallen ist und ich wieder richtig duschen kann, dass das Tattoo viel blasser ist. Eine Laserbehandlung habe ich mich nicht getraut und habe somit andere Methoden gesucht, mein Tattoo auf dem Schulterblatt los zu werden. Diese Methode ist in Deutschland noch nicht so bekannt, aber seit Jahren in USA und London. Die Methode ist so zusagen die Rolle rückwärts vom Tattoo. Liebe Grüße Karin

Einen schönen guten Abend, Es gibt mittlerweile eine viel bessere Methode... fast Schmerzfrei, kostengünstig, entfern ALLE Farben und die Haut sieht dann wieder so aus, wie sie mal war;-)

Ich bin zurzeit selber noch in Behandlung bei Oxford Skin Center.. habe jetzt die 2. Behandlung hinter mir.. und bin äußerst zufrieden. die Tätowierung ist viel viel blasser als vorher..

Dies passiert mit einer bestimmten Creme, die mit einem Tätowiergerät und die Haut gestochen wird. Diese verbindet sich mit der Tattoofarbe, wird vom Körper als "fremd" erkannt und dann ausgestoßen..

Insgesamt benötigt man ca. 4-5 Sitzungen, und nach jeder Sitzung muss eine (Haut-)Regenerierzeit von 8 Wochen eingehalten werden.

Es klingt logisch- und funktioniert auch! ICH BIN BEGEISTERT!!

Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, schaut auf deren ihre HOmepage:

www.oxfordskincenrter.de

lg.

Tanja

FINGER WEG von Oxford Skin Center !

Hi,

ich bin leider ein Opfer von Oxford Skin Center geworden.

Bei mir sind die Narben sogar noch dicker geworden als in dem Video (Sat.1-Beitrag: http://www.zellmannfilm.de/FilmbeispieleSat1.html) zu sehen.

Bei mir wurden mehrere Tattoos mit der Oxford-Skin-Methode behandelt. Von 3 behandelten (Bein, Dekolleté und Schulter), sind zwei (Dekolleté und Schulter) leider stark hypertroph und keloid (dick, wulstig vernarbt) geworden. Um genau zu sein, bis zu 6mm dick!!

Ich kann also die Tränen und die Verzweiflung der jungen Frau aus dem Beitrag absolut nachempfinden!

Bei mir ist es jetzt über ein Jahr her und ich habe seither mehrere Behandlungsversuche hinter mir (Silikon-, bzw. Narbenpflaster, Behandlung mit Narbensticks --> Ergotherapie, usw.) Die Narben haben sich damit nur minimal abflachen lassen. Mehr ist laut Ergotherapeutin und Plastischem Chirurg wohl auch nicht mehr raus zu holen! :'(

Die Verzweiflung/Frustration/Wut/Enttäuschung ist riesig. Ich trau mich in kein Schwimmbad, traue mich kein Oberteil mit Ausschnitt, oder ohne (wenigstens) kurze Ärmel zu tragen. Ich schäme mich dafür! Es ekelt mich selbst an.Mein Freund verzweifelt langsam daran, mich je nochmal in ein Schwimmbad, o.ä. zu bekommen! :(

Wenn ich auch nur im Ansatz gewusst hätte, dass DAS dabei rauskommt, wäre ich lieber weiterhin mit meinen "Jugendsünden" rumgelaufen!

!!! ICH KANN NUR JEDEN WARNEN!! BITTE LASST DIE FINGER VOM OXFORD SKIN CENTER UND DEREN BEHANDLUNG !!!...ach und noch was!!

Von wegen "nahezu schmerzfreie Behandlung"!! ES WAREN HÖLLENSCHMERZEN!!

Ich bin echt kein Weichei, aber glaubt mir, es waren sowohl während der Behandlung, als auch die Wochen danach wirklich sehr, sehr starke Schmerzen!!

Arme und Füsse reagieren wohl nicht ganz so empfindlich. Aber weichere Hautpartien (Dekolleté, Schultern, Rücken, usw.) scheinen meist hypertroph und/oder keloid zu reagieren. Zu deutsch: sie vernarben dick, wulstig und extrem hässlich!

1

Hallo Ihr die Ihre Jugendsünden loswerden möchten. Ich kann euch sagen Tattooentfernung mit dem Lasr Klasse 4 funktioniert. Erstens Schmerzarm bzw. frei, ohne Narbenbildung, ohne Hautperforationen mit einem guten bis sehr guten Ergebnisss. Es kommt immer auf die Farbe an die benutzt wurde. Ist sie sehr eisenhaltig wird es schwer, war es ein Profi Tätowierer oder wurde es mit der (Stricknadel) gestochen. Meine Ergebnisse könnt Ihr euch anschauen. www.gesundundfit-guetersloh.de viel spass! Gruß euer andy

Hallo. Ich kann nur allen den Tip geben,eine Tätowierung zu lassen wie sie ist.Oder gar nicht erst Tätowieren lassen. Ich hab schon Läser ausprobiert, Re-Pointer Methode in Würzburg und Euskirchen und auch Oxford Skin in Hanau, der letzte scheiß. Lasst die Finger davon, das Ergebniss ist echt übel, reine Geldmacherei, absolute Abzocke. Und ihr wißt nicht was die euch unter die Haut spritzen Ich hab dafür um die 3000€ ausgegeben für eine Narbe und Farbreste.

Was möchtest Du wissen?