Tapete oder Putz, was besser für "Wärmespeicherung"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine normale Ziegelmauer speichert tagsueber die Waerme, und gibt sie nachts ab. Ich denke mal, dass da eine Tapete nicht sonderlich stoert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bab2015
25.10.2015, 11:26

Hi,
Danke für Deine Antwort.
Ok, das ist das Prinzip. Wie jedoch beeinflusst die Tapete oder Putz das Wärmeverhalten?
Ich schätze, aufgrund der Stärke von ein paar Millimeter plus Farbe, nicht wirklich, oder?

Zwei Innenseiten einer Aussenwand dachte ich mit einer Styropor-Tapete zu machen, da Schränke und ein Tierkäfig davor soll und von der Wand es doch im Winter kälte "abstrahlen" könnte.

Danke für Infos und Tipps.

0

... Also ! ... Putz .. das wäre sanieren .. und würde bezüglich Wärmeisolierung überhaupt nichts einbringen .. renovieren kannst du mit Tapete .. was auch keinerlei Wärmedämmung bringt ...

würde sagen .. Außenwände mit einer Holzverkleidung von innen .. würde eine Wärmedämmung schaffen .. wobei auch andere Materialien im Angebot sind .. mit denen man Wände isolieren kann .. Styropor ...

frag mal im Baumarkt .. da gibt es auch Styropor-Platten zum Bekleben der Wände ...

weder Putz .. noch Tapete .. bringen Wärmedämmung ... 

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bab2015
25.10.2015, 11:23

Hi,
vielen Dank für Deine Antwort.

Wärmedämmung an sich denke ich nicht, da ja noch irgendwann aussen gedämmt werden soll.
Bei den Styropor-Tapeten soll man sich schnell Schimmel holen, da der Taupunkt in der Wand sich verschieben soll. Keine Ahnung, ob das stimmt. Versuche es rauszufinden.

Mir fällt nur auf, das bei Putz die Wand "irgendwie" kälte strahlt und Tapete nicht ganz so ist. Kann aber auch nur "gefühlt" sein.

Nimmt eine Tapete mehr "Wärme" auf, als Putz, oder gibt es da auch Unterschiede?

0

Was möchtest Du wissen?