Tampon geht einfach nicht tief genug?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei mir war das am Anfang auch etwas komisch, ich habe dann erst mal zur Eingewöhnung auf die Tampons Mini zurückgegriffen, die sind kleiner als die Normalen.

Ansonsten ertaste doch mal vorsichtig (mit gewaschenem) Finger deine inneren Gefilde, denn genauso wie Männer unterschiedlich gebaut sein können, können auch wir Frauen unterschiedlich gebaut sein.

Kannst du den Muttermund ertasten? Bis dahin kann der Tampon theoretisch eingeführt werden, hängt dieser also auch ziemlich tief, also bereits nach kurzer Wegstrecke, ist klar, wieso der Tampon nicht tiefer eingeführt werden kann.

Ansonsten könntest du als Alternative auf Menstruationstassen zurückgreifen (aber auch hier ist die Größenwahl entscheidend)

Viel Glück :)

Liebe noname2206,

Keine Sorge, du wirst das schon hinbekommen. :-) Starte am besten mit o.b. ProComfort mini oder leichte Tage mit SilkTouch Cover. Probiere behutsam - mit "Fingerspitzengefühl" - wie und in welche Richtung sich der Tampon bei dir am leichtesten einführen lässt. Du solltest bei deinem ersten Versuch den Tampon an den ersten beiden Tagen der Menstruation einführen. An den ersten Tagen ist die Menstruationsblutung am stärksten und der Tampon gleitet besonders leicht.

Mach dich zunächst mit deinem Körper vertraut. Die Öffnung der Scheide liegt in der Schamspalte zwischen Harnöffnung und Darmausgang. Sie ist von den Schamlippen verdeckt. Diese hältst du am besten mit der freien Hand auseinander.

Beim Einführen des o.b. Tampons hast du möglicherweise zunächst das Gefühl, dass die Scheide zu eng ist. Die festen Muskeln des Beckenbodens verengen nämlich den Eingang der Scheide. Diese Muskeln musst du entspannen - also nicht die Luft anhalten, sondern ruhig ausatmen - und dann den o.b. Tampon schräg nach oben und hinten schieben. Nach wenigen Zentimetern spürst du schon, dass sich der anfängliche Widerstand verliert und der Tampon dann leicht in den weiteren, nachgiebigen Teil der Scheide gleitet. Er muss so weit in die Scheide hineingeschoben werden, dass der ganze Zeigefinger dabei eingeführt wird.

Der o.b. Tampon liegt nur dann richtig, wenn du ihn überhaupt nicht mehr spürst! Wenn er drückt oder auch nur im geringsten Unbequemlichkeit verursacht, wurde er nicht tief genug eingeführt.

Probiere aus, in welcher Haltung du den Tampon am leichtesten einführen kannst: das kann beim Sitzen auf der Toilette oder in der Hocke sein. Manche Mädchen kommen am besten zurecht, wenn sie stehen und ein Bein hochstellen.

Mit Ruhe und Zeit wirst du sicher bald herausfinden, wie du den o.b. Tampon am besten einführen kannst.

Wir bitten dich, die Gebrauchsanweisung der o.b. Tampons gründlich zu lesen. Dort findest du noch weitere wichtige Hinweise und Ratschläge zur Hygiene und zur Verwendung von o.b. Tampons.

Viele Grüße, dein o.b. Team

es gibt tampons mit einführhilfe, die "flutschen" besser. vielleicht versuchst du es damit mal.

Ja, werde ich dann wahrscheinlich auch demnächst mal versuchen ;-;.

0

Versuch es mal im Liegen, dann ist man entspannter und es geht leichter.

Zumal im Sitzen die Scheide oft nach vorne geknickt ist.

Wenn du ihn immer noch spürst, ist er wahrscheinlich doch nicht weit genug drin.

Aber sie soll ich es denn noch weiter schaffen, wenn schon mein ganzer Finger drin ist? ;-;

0

und irgendwie geht's nur in die andre Richtung

Dann probier es in die andere Richtung. Das ist nicht bei jeder Frau gleich.

Was möchtest Du wissen?