Taekwondo Knigge beim schnupperkurs

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Entsprechende Verhaltensregeln gibt es bei jeder Kampfsportart. Ich persönlich empfinde es keineswegs als schlimm, wenn ein Neuling sich nicht daran hält, denn woher sollte ein Neuling diese Regeln kennen? Desweiteren wird er auch eher nicht wissen, was diese Regeln bedeuten.

Wenn er dann entsprechend "ins Fettnäpfchen" tritt, finde ich das immer eine sehr gute Gelegenheit, ihn darauf hinzuweisen. Damit meine ich nicht, dass ich ihn vor versammelter Mannschaft runterputze, sondern dass ich ihm die Regel, die er gerade gebrochen hat, erkläre und auch warum sie da ist und warum wir uns so verhalten, wie wir es machen. Das prägt sich dann meist sehr schnell bis sofort ein und hat einen guten Lerneffekt.

Wenn du dich bereits theoretisch über die Regeln informiert hast, dann könntest du z.B. deinen Trainer (nicht während des Trainings sondern hinterher) fragen, warum es die eine oder andere Regel gibt.

Die einzige Regel, deren Einhaltung ich auch von Neulingen erwarte, ist etwas, was ich auch als ganz normale, alltägliche Höflichkeit erachte: Pünktlichkeit. Wer 10 Minuten zu spät zum Training erscheint und dann das Aufwärmen stört/durcheinander bringt, fällt sehr negativ auf. Ich habe auch schon Dojos erlebt, bei denen nach Trainingsbeginn die Türen zugesperrt wurden. Wer zu spät kam, musste dort also draußen bleiben.

Ich mache schon fast seit 10 Jahren Taekwondo und ich musste mich noch nie vor einer Fahne verbeugen. Bevor ich den Dojang betrete, verbeuge ich mich einmal. Wenn das Training dann anfängt, müssen wir uns alle zusammen vor unserem Meister verbeugen.

Ich finde es toll, dass du dich vorher schonmal eingelesen hast :)

Viele andere kommen ganz ohne Vorwissen zum Probetraining und es wird auch nicht erwartet, dass der Anfänger schon irgendwas weiß (ich mache Karate). Du gehst ja auch nicht zur Fahrschule, wenn du schon Autofahren kannst. Man wird dir alles zur richtigen zeit erklären. Ansonsten mach einfach das nach, was die anderen Schüler machen. Wenn die sich verbeugen, verbeuge du dich auch. Oder frag in der Umkleide einfach schonmal vorher nach, Interesse kommt immer gut an.

Bei uns ist das Verbeugen übrigens sehr verbreitet, also ja, man verbeugt sich vorm Sensei, wenn man ihn sieht (auch, wenn man ihn auf der Straße trifft) und wenn man das Dojo betritt oder verlässt. Allerdings sind wir auch ziemlich traditionell und unser Sensei achtet sehr auf Etiquette, es gibt auch Vereine/Verbände, in denen das lockerer läuft.

Klar. Und wenn das einer bei seinem ersten Training nicht macht, fliegt er gleich wieder raus. Allerdings ist der Meister sehr einsam geworden in letzter Zeit... ;-)

Grundsätzlich solltest du mit Respekt den Leuten gegenüber auftreten. Verbeugen oder ähnliches wirst du schon bei den anderen Schülern aufschnappen. Wie, wo, wann und vor wem ist sicherlich von Schule zu Schule unterschiedlich. Vor allem beim Probetraining aber noch nicht so massiv von Bedeutung.

Grundsätzlich: Der Trainer wird beim ersten Training noch nicht strenge nach den Verhaltensregeln sehen, doch wird er dich evtl. schon darauf hinweisen.

Trotzdem ist es so, dass Taekwondo nicht allein zum Schutz der Schüler, ein strenges Regelwerk hat, worin mal sich, möglichtst bald einfinden sollte.

Wenn du das schon weißt, wie du dich beim Betreten des Dojang verhalten sollltest, was spricht dann dagegen, dass du das auch so tust?

Ich meine, dass noch keinem wegen der Begrüßungen ein "Zacken aus der Krone" gebrochen ist.

Machs einfach, wirst sehen, dass das der Freude am Training keinen Abbruch tut, wenn man sich an die Regeln hält. Im Gegenteil, wird es bald sehr viel die Freude am Training verstärken. Weil du bald sehen wirst, dass du dadurch geschützt bist

In jedem Kampfsport gibt es eine Knigge . Das Du die schon theoretisch kannst ist auch sehr schön . Aber da Du ja erst ein Probetraining machst und und dir vlt auch noch nicht sicher bist ob Du es längere Zeit machen willst , denke ich das es für ein Probetraining noch nicht von großer Bedeutung . Der Trainer oder die Trainerin und auch die , die schon länger trainieren werden dich auch in die richtige Knigge einweisen . Der Trainer wird dir auch sicher nicht böse sein wenn Du es beim ersten mal nicht machst , es wird dir sicher jemand genau erklären .

ist halt nun mal so dort

es wird schon wer sagen was du machen musst

Was möchtest Du wissen?