Süßstoff verbrennen/anzünden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Süßstoffe sind allesamt nicht sauerstoffgesättigt, also im Prinzip brennbar.

Im Block sind sie aber nur sehr schwer entzündlich, vermutlich braucht man wie beim Zucker einen Katalysator, um sie mit einem Streichholz/Feuerzeug anzünden zu können.

In mehlerzeugenden und -verarbeitenden Betrieben besteht sogar Explosionsgefahr durch den Mehlstaub in der Luft. Trockenes Mehl ist brennbar, aber im Block nicht leicht entzündlich, wie fast alles.

Öl ist bekanntlich brennbar, am besten in einem Öllämpchen mit Docht.

Butter enthält etwas zu viel Wasser, um selbständig zu brennen, mit Butterschmalz ist es etwas anders.

Trockenhefe habe ich noch nicht ausprobiert. Frischhefe enthält wieder zu viel Wasser.

Generell brennen Stoffe/Mischungen mit einem merklichen Wasseranteil nur sehr schlecht, wenn überhaupt. Knäckebrot z. B. ist brennbar, es lässt sich mit einer Kerzenflamme oder im Toaster entflammen.

Mit z.b. Fluor kannst du so ziemlich alles verbrennen was ein Kuchen enthält.

Was möchtest Du wissen?