Suche Noten zu einem christl. Lied: Ich glaube an Gott, den Vater, den allmächtigen Schöpfer der Wel

4 Antworten

Am besten aber, Du fragst mal den Pastor/Pfarrer danach, ich habe gerade gesehen, dass es einige Versionen von dem Lied gibt...

Unserem Taufchor ist dieses Lied leider nicht bekannt; bei folgenden Liedern könnte ich dir weiterhelfen:

Miteinander gehn / Segne dieses Kind / Mag Wärme wohnen / Gott segne dich mit Glauben / Du bist gewollt, kein Kind des Zufalls- vergiss es nie / Behutsam will ich dir begegnen / beginne du all meine Tage / du rufst mich bei meinem Namen /

Schicksal? Glück? Karma?

Also ich bin der Meinung das es keins von  denen gibt. Ich glaube nicht an Karma oder sonst was. Ich bin monotheist und glaube nur an ein allmächtigen Gott der alles bestimmt. Wie kann es sein das es dann auf einmal Glück ist wenn es dich Gott bestimmt hat? Ich finde das Thema interessant vielleicht gibt es ja welche der anderen Meinung?

...zur Frage

Irisches Sprichwort gesucht. Das hing gegenüber von meinem Bett im Krankenhaus und hat so mut gegeben?

Das hing im Krankenhaus, als ich da letztens war. Hab mir den Spruch leider nicht gemerkt.Er ging ca. So:

Mögest du auf das meer hinausfahren in der hoffnung, dass der herr bei deiner rückkehr am ufer steht

Wisst ihr den korrekten Wortlaut? Dankeschön.

...zur Frage

Ist das apostolische Glaubensbekenntis falsch

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde und an Jesus Christus seinen eingeborenen Sohn unsern Herrn

Wenn ich mir diese Zeilen einmal objektiv anschaue und überlege, was in unseren Kirchen wirklich gebetet wird, dann erklären wir, dass wir an einen allmächtigen Gott, den Vater glauben, der unsere Welt geschaffen hat und das dieser einen Sohn hat, der unser Herr bzw. König ist.

Wenn ich allerdings viele meiner christlichen Brüder und Schwestern frage, wer die Welt geschaffen hat, so erklärt man mir: Das war Jesus.

Ich frage mich daher: Ist unser Glaubensbekenntnis eigentlich falsch?

...zur Frage

Wann entstand eigentlich das apostolische Glaubensbekenntnis

Da man mir immer wieder einzureden versucht, dass Arius eine neue Lehre aufgestellt hätte und ich die tatsächlichen Quellen nicht finden kann:

Das Apostolische Glaubensbekenntnis:

Ich glaube an Gott, DEN VATER, den ALLMÄCHTIGEN, den Schöpfer des Himmels und der Erde und an Jesus Christus seinen EIGENGEBORENEN (also geschaffen) Sohn unsern Herrn ...

Von wo stammt das eigentlich und aus welchem Jahr.

Ich glaube nämlich, dass dieses ganz offensichtlich arianische Gebet bereits vor dem Jahr 217 entstanden ist. Oder?

Übrigens: Soweit ich weiss, ist es bis heute in fast allen Kirchen im Gebrauch!

...zur Frage

Warum wird Jesus im apostolischen Glaubensbekenntnis als eingeborener Sohn Gottes bezeichnet?

Ich glaube an Gott, den Vater,

den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde.Und an Jesus Christus,

seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,

empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,

http://www.evangelische.at/index.php/das-apostolische-glaubensbekenntnis

Ist das antisemitisch gemeint, im Sinne, dass die Juden Eingeborene sind? Oder das Gott in der Gestalt Jesus so viel gelitten hat für uns, dass er sogar als ein Eingeborener zu uns auf die Welt gekommen ist? Warum war Jesus laut der Kirche ein Eingeborener?

...zur Frage

Suche Noten vom Kinderlied....

"Wo ich gehe, wo ich stehe ist der liebe Gott bei mir, wenn ich ihn auch niemals sehe, weiß ich sicher Gott ist hier!" Kennt jemand das Lied, und hat Noten dazu ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?