Studieren mit Erzieherausbildung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, Falls die Frage noch aktuell ist kommt hier noch eine Antwort eines Erziehers der studiert. Nach einem Beschluss der Kultusministerien ist der Abschluss staatlich anerkannter Erzieher bei einem bestimmten Praxis und Theorie Anteil dem Meisterabitur gleichgesetzt. Übersetzt heißt das, du darfst an jeder Universität und Hochschule und Fachhochschule studieren. Auch eigl. jedes Fach. Der Notendurchschnitt und evt. vorrausgesetzte Fächer müssen passen. Trotzdem muss dich die Uni annehmen. Manche Unis ziehen andere Bewerber vor. Ich selbst habe Zusagen aus Hannover, Göttingen, Osnabrück, Vechta, Hamburg, Braunschweig, Berin, Aachenhttps://www.studieren-in-niedersachsen.de/ohne-abitur.htmhne-abitur.htm

Grundsätzlich ist es möglich mit der Erzieherausbildung auch ohne Abitur in Niedersachsen zu studieren. Das geht allerdings meist nur an Hochschulen, es gibt aber auch einige Universitäten, die Erzieher annehmen.

Den genauen Unterschied kann ich dir jetzt nicht erläutern, allerdings wird es sich wohl genauso verhalten, wie bei jedem Bereich bei pädagogischer und therapeutischer Arbeit.

Ich glaube schon, dass du zum Studieren Abitur oder Fachholschulreife brauchst.

Aber es kann durchaus sein, dass du in machen Bundesländern die Chance hast, auch mit dem Erzieherberuf zu studieren. Du musst dich eigens an den Fachschulen gründlich informieren.

Was möchtest Du wissen?