Studieren am MIT in den USA

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

*das - natürlich geht das - mit den entsprechenden Voraussetzungen - ohne Stipendium wird es teuer - Zitat: "die meisten Stipendien kommen für dich leider nicht frage, da sie für finanziell schwache Studenten aus den USA ausgelegt sind - als nicht in den USA lebender Ausländer kommt man entweder über ein Sport-, Musik- oder Begabtenstipendium rein. Für letzteres reicht aber kein 1.0 Abi, da muss man schon Jugend forscht gewinnen, Praktikum im Bundestag gemacht haben, schon ein paper geschrieben haben oder sowas in der art.

als Normalo 1.0 Abiturient (der ist gut, aber auch kein Genie) wirst du leider die Studiengebühren zahlen müssen - dann muss eben ein Kredit her, wenn du denkst, das ist es wert. Einziges Problem - trotz MIT-Abschluß sind die Gehälter in D meist vergleichsweise niedrig. Es könnte daher schon sinnvoll sein in einem Land - sprich Amerika - zu bleiben in dem der Name entsprechend bezahlt wird. Zumindest bis der Kredit ab bezahlt wurde. "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VortexDani
28.08.2014, 23:00

mein Opa hatte damals als Ausländer Glück (die Stipendien Regelung war wohl in den 30ern anders) - mein Vater war in einer der 5 Federal Academies USMMA in Kings Point wo nur 1000 zugelassen werden - ohne Stipendium zahlt man in 4 Jahren 320.000$ - als Ausländer mit guten Noten hatte er Glück - man muss dann ansonsten von 1 Kongressabgeordneten empfohlen werden und noch etwas anderes - und seine Tante ist mit einem Liiert - also entweder sehr viele Voraussetzungen oder gute Noten mit Beziehungen - meine Noten sind dafür zu schlecht...

0
Kommentar von Steve3072000
29.08.2014, 01:15

Also denkst du dass ich mit meiner 1,35 im durchschnitt den Traum an den Nagel hängen kann oder so hab ich dass verstanden

0
Kommentar von Ferial
29.08.2014, 02:40

Ja, mit 1,35 würde ich das erst einmal vergessen, du lannst aber erst eine Ausbildung im technischen bereich an einem anderen College/Uni machen, das rechnet sich dann positiv an (behaupten die jedenfalls an meiner High School) Viel Glück!!!

0

Was sagen denn deine Eltern zu deinem Vorhaben, denn sie müssten ja wohl in jedem Fall finanziell dazu beitragen.

Ich habe meinen Sohn bei seinem Studium finanziell unterstützt, denn auch bei einem Stipendium bleiben immer noch große Lücken. Jetzt hat mein Sohn einen guten Job in Übersee und ich besuche ihn regelmäßig im wunderschönen Südwesten der USA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Abi mit Auszeichnung (1,0) und ne 5-6stellige Summe an Geld für die Gebühren, wären schonmal ein Anfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steve3072000
29.08.2014, 01:11

Geld ist net des Problem aber ich hatte jz n durchschnitt von 1,35

0

Was möchtest Du wissen?