Gewichtszunahme als Au Pair in Amerika

Hallo zusammen :)

Bisher hab ich mich nie angemeldet und immer bloß so mitgelesen, aber jetzt hab ich ein eigenes kleines bzw. größeres Problem und frage euch daher um Rat.

Derzeit bin ich als Au Pair in Amerika, ich bin jetzt etwas über fünf Wochen hier und mir gefällt es super gut. Allerdings hab ich seitdem ich hier bin ordentlich zugelegt. Ich bin nach meinem Pass 1,75m groß (es können aber auch durchaus 1-2cm weniger sein) und wiege nach meiner amerikanischen Wage hier mitlerweile 163 pound, was wohl so um die 73-74kilogramm sind. Angekommen bin ich mit ungefähr 154pound, also 68kg (nach selbiger Wage). Das würde bedeuten, dass ich in etwas über einem Monat ca. 6kg zugenommen habe und leider zeigt mir das nicht nur die Wage an, ich merke es auch an meinen Klamotten. Es sitzt kaum noch was richtig und ich fühle mich nicht mehr wohl in meinem Körper. Ich hab über das Abi schon von 63 auf 68 kilo zugenommen, weil ich den Süßigkeiten verfallen bin, aber zur Zeit weiß ich echt nicht mehr weiter.

Ich weiß, dass ein Kilogramm Körperfett in etwa 7000kcal bedeuten, was heißen würde, dass im letzten Monat 42 000 kcal zu viel zu mir genommen haben müsste. Das klingt erschreckend viel, kann ich mir aber leider auch durchaus vorstellen. Meine Gastfamilie geht zweimal am Tag im Restaurant essen und ich habe es mir angewöhnt Teller grundsätzlich leer zu essen und selbst ein Salat im Restaurant haut schon ordentlich rein. Darüber hinaus habe ich sämtliche Snacks probiert und so weiter und so fort. Das war jetzt eine ziemlich lange Einleitung. Mein jetztiges Problem liegt aber darin, dass ich es nicht schaffe vom "Essen loszukommen". Ich hab mich den Essgewohnheiten der Familie anfangs angepasst und alles an Essen in mich hineingestopft bis ich Bauchschmerzen hatte. Mittlerweile kann ich die Mengen ohne Probleme essen und bin immer gieriger geworden. Mir reicht z.B. nicht mehr ein Eis, es müssen mindestens zwei sein. Und auf alle anderen Snacks trifft das genauso zu. Sollte mir dabei doch einmal übel werden, dann esse ich trotzdem weiter. Ich habe bisher vergeblich probiert langsamer zu essen, weniger zu essen, gesünder zu essen.. Aber spätestens nach einem halben Tag halte ich das nicht mehr durch und stopfe irgendwas in mich hinein. Wisst ihr vielleicht woran das liegen und was ich dagegen machen könnte? Ich weiß, dass ich mein Jahr hier nicht genießen werde, wenn ich weiterhin so auf meine Gewichtszunahme fixiert bin und das war ja nicht der Sinn weswegen ich hergekommen bin. Tipps wie ich das ganze Fett wieder loswerde nehme ich auch sehr gerne und wenn jemand beschreiben könnte wie viel Nahrung am Tag "normal" ist, wäre ich auch sehr dankbar.

Liebe verzweifelte Grüße aus der Nähe von Chicago! Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, mich macht das alles sehr fertig :(

...zur Frage

Oh gott, Ja von dem american food kann ich ein lied singen, da ich gerade ebenfalls dort bin! Mach dir keine sorgen, ich wurde vorher vorgewahnt dass man hier eigentlich immer zunimmt - hinterher aber auch wieder ab. Genieß das essen, versuch höchstens mal nicht alles aufzuessen. Das angebot idt hier eben ein ganz anderes, besonders wenn deine gastfamilie das fördert! Zurück in deutschland wirst du dich aber schnell wieder an das dortige angebot gewöhnen und somit abnehmen!!! Alles, alles Liebe aus Louisiana

...zur Antwort