Stinktiere als Haustiere halten?

5 Antworten

Das darf man, ich hatte auch sehr lange Skunks in der Raubtierhilfe aber gut finde ich es nicht.

Mittlerweile werden Skunks hier leider nachgezüchtet aber es gibt zu wenig Leute die welche halten wollen beziehungsweise in der Lage sind welche zu halten, das ist sehr traurig, es gibt deswegen viele herrenlose Skunks die in Raubtierhilfen verweilen.

Skunks sollten hier auf keinen Fall nachgezüchtet werden!

Ob sie ohne weiteres als Haustier erlaubt sind, weiß ich nicht, kann also deine Frage nicht beantworten, möchte jedoch mit meiner Meinung Stellung dazu nehmen.

.

Wie bei allen Tieren sollte man "sie nehmen, wie sie sind". Dazu gehören nunmal bei den Stinktieren die Stinkdrüsen und man sollte diese nicht entfernen lassen. Wer sich ein solches Tier anschafft, weiß, mit welchen "Waffen" es sich verteidigen. Es ist das einzige Mittel, womit sie sich wirklich verteidigen, auch wenn sie sich sicherlich mit Zähnen und Krallen zu wehren wüssten. Es wäre so, als würde man Nagern die Zähne entfernen (aus Angst, sie könnten beißen) oder Igel ohne Stacheln halten (weil diese bei Gefahr ja pieksen könnten).

.

Wie letztens in "Wildes Wohnzimmer" gezeigt wurde, halte ich nichts von der Wohnzimmerhaltung mit Gemüse als Futter. Auch, wenn sie es von klein auf gewöhnt sind, sind es nunmal trotzdem Wildtiere und man muss sie als solches akteptieren.

.

Wer sich also tatsächlich ein solches anschaffen möchte, sollte es so halten und ernähren, wie es in der Natur auch wäre. Also im Freigehege und mit dem Futter, wie sie es auch in der Natur vorgefunden hätten. Ich kenne mich mit den Tieren nicht aus, aber ich glaube nicht, dass sie in freier Wildbahn wild wachsenden Salat finden oder Paprika fressen.

.

Wer die Natur nicht nachahmen kann oder möchte, sollte sich so ein Tier nicht zulegen. Auch muss man bedenken, dass sie nicht "jedermanns Sache" sind. Die Urlaubsbetreuung beispielsweise ist genauso schwierig wie das Verständnis der Nachbarn zu haben.

.

lg

Man kann zwar die stinkige Analdrüse entfernen lassen, dennoch sind es Wildtiere! Ich bin absolut dagegen, sich Wildtiere ins haus zu holen und sie zu unseren Lebensbedingungen zu zwingen. Ich würd mal das Veterinäramt anrufen und ihn melden. Vielleicht hat er garkeine erlaubnis dafür. (Cites-Papiere)

Das ist verbotene Tierquälerei, man darf die Analdrüsen nicht ohne einen medizinischen Grund entfernen.

0

Ich persönlich würde mir keine Stinktiere halten. Bei Stinktieren, die man im Haus hält, sind meist die "Stinkdrüsen" entfernt, was sowieso nicht artgerecht ist. Ich glaube auch nicht, dass man Stinktiere hierzulande einfach so kaufen kann, wie eine Ratte oder sowas, sondern, dass diese Tiere eher von Zooangehörigen von Hand aufgezogen wurden.

Das stimmt nicht, die Drüsen darf man nicht entfernen, das ist verbotene Tierquälerei und außerdem nutzen sie die kaum.

0

Die Viecher wären vielleicht ganz possierlich wenn man ihnen vorher die Stinkdrüsen operativ entfernt...

Das ist in Deutschland allerdings verboten und die werden sowieso kaum genutzt.

0

Was möchtest Du wissen?