Stimmt es, dass Duisburg total asozial ist?

13 Antworten

Ja es ist ganz schlimm in Duisburg.Jede Menge Penner,asoziale,frustrierte,Junkies. Und dazu eine breite Front an Neonazis. Die regelmäßige durch die Strassen marschieren und andersdenkende bedrohen. Man findet kaum ne Wand ohne Hakenkreuze.

Freundliche Menschen sind hier Fehlanzeige. Dreckig ist die Stadt auch total.

Ich würd schon sagen mit Abstand die schlechteste Stadt in Deutschland.

Dazu gab es ja damals noch die Loveparadekatastrophe, die Behörden sind auch total unfähig. Kommt wohl vom vielen Kaffeetrinken.

Was Marcel da redet is crap alta ich wohn in Duisburg und es gibt keinen einzigen NeoNazi hier xD Und wenn es einen geben würde würde der sofort von 80 Kanackken abgestochhen werden hahah Ja aber Duisburg is schon so broke... wenn du dahin willst... hier ein paar stadtteile wo du nicht hin solltest: Hamborn, marxloh, reinhausen, hochheide (da wohne unter anderem ich), beek, hochfeld, meiderich, laar, walsum, 

0

Meine (ebenfalls verspätete) Antwort: Ja!

Das schlimmste ist in meinen Augen die Stadtverwaltung. Inzwischen herrscht ein derartiger Personalnotstand, dass Bezirksämter tageweise geschlossen werden müssen, weil als Folge von Krankmeldungen Ersatzpersonal nötig wäre, das einfach nicht existiert. Beim Straßenverkehrsamt wird man nach stundenlangem Warten nach Hause geschickt mit dem Bemerken, man möge doch am nächsten Tag wiederkommen. :-(

Auf der anderen Seite werden Bürger von der Stadtverwaltung bis ins kleinste gegängelt und schikaniert - wahrscheinlich von dem Personal, das an wichtigen Stellen fehlt.

Zwar werde ich hier deshalb nicht wegziehen, ich kann jedem Interessenten aber nahelegen, einen geplanten Umzug nach Duisburg zu überdenken. Jede andere Stadt in der Nachbarschaft halte ich für attraktiver.

Vorab gesagt: Ich bin 14

Ich lebe in Meiderich und Meiderich ist eine Mischung von schön und asozial. Ich habe einen Freund, welcher in Laar wohnt und der sagt er würde jeden Tag 12-16 Jährige sehen, welche bei Penny rumgammeln und rauchen bzw. trinken. (Immer wenn ich dorthin gehe, kann ich mich selbst davon überzeugen) Marxloh ist eine No-go Area, genau wie Hamborn und Beeck. Ich habe früher in Obermeiderich gelebt und muss sagen, dass es damals ganz nett war, doch heute ist dieses Viertel außer dem Mercator Center LEER. Keine Schule, (fast) keine Läden. Heute wohnen dort verständlicherweise eher ältere Leute. Homberg wäre jedoch in meinen Augen die beste Alternative, doch da deine Frage etwas älter ist, hast du dich bestimmt schon selbst überzeugt.

Was möchtest Du wissen?