Stimmt es, dass das Samsung Galaxy S7 auf Flügen verboten wurde? Wenn ja, ist das immer noch der Fall oder hat sich das jetzt geändert?

9 Antworten

Nein, es war das Galaxy Note7. Mittlerweile hat die EASA ihr SIB (Safety Information Bulletin) zurückgezogen und es am 09.02.2017 durch eine allgemeine Empfehlung für beschädigte, zurückgerufene, defekte oder potenziell gefährliche Lithiumbatterien ersetzt. 

Laut Luftfahrt-Bundesamt beziehen sich die im SIB 2017-01 veröffentlichten allgemeinen Empfehlungen der EASA nicht mehr speziell auf das Samsung Galaxy Note7. 

http://www.lba.de/SharedDocs/Startseite_Nachrichten/DE/EASA_SIB_Samsung.html

(Quelle: LBA-Sicherheitsinfo vom 20.10.2016) 

Und hier ein Link zur EASA: 

http://ad.easa.europa.eu/ad/2017-01

Da kannst Du alles nachlesen. Folge einfach dem Link: EASA_SIB_2017_01.pdf (361 kb) 

"On 15 December 2016 the company (hier ist SAMSUNG gemeint) also informed of the release of an automatic and mandatory software update that would prevent Samsung Galaxy Note 7 devices from charging more than 30%. 

On a more recent notification to EASA on 30 January 2017 the

company confirmed that, as from the following day, they would release a new software update that would prevent the device from charging and would eliminate their ability to work as mobile devices." 

(Quelle: EASA SIB 2017-01) 

Das klingt immer noch nicht so toll, allerdings war und ist das Galaxy7 nicht alleine betroffen, daher gilt die EASA-Richtlinie für alle Geräte, die mit Lithiumbatterien arbeiten. 

Lithiumbatterien sind grundsätzlich ein Problem an Bord eines Flugzeugs. Ab einer bestimmten Leistung dürfen sie deshalb nur in Frachtflugzeugen transportiert werden. 

Im Gegensatz zu allen anderen bringe ich mal kurz Licht ins dunkle.

Grundsätzlich ist das S7 nicht gesperrt worden sondern das Note 7.

Es stimmt das dass S7 bei manchen Flugunternehmen auch gesperrt wurde einfach mal aus Vorsichtsmassnahmen.

Weil sie einfach alle deppen sind und nicht einsehen wollten das es am großen Akku des Notes liegt weswegen dieses in die Luft geflogen ist. bzw durchgebrannt ist.

Mittlerweile darf man bei den meisten Fluganbietern wieder die S7 Reihe mitnehmen da diese irgendwann auch mal auf den Sinn gekommen sind das es 2 verschiedene Geräte sind.

Also ich bin im Winter mit Emirates nach Bangkok geflogen und vor dem Start haben die gesagt, dass wenn man ein Note 7 hat, dann soll man die Crew kontaktieren und die sperren das Handy in einen extra save!

Was möchtest Du wissen?