Stimmt es, dass das Glück den Fleißigen sucht?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Sprichwort heißt "Das Glück ist mit den Fleißigen".

Damit ist nicht die Glücksempfindung gemeint (gesteigerte Zufriedenheit), sondern ein günstiges Ergebnis, das den Fleißigen zufällt. Fleiß wird nach dieser Auffassung mit Erfolg belohnt.

Wer wenig tut, sich kaum einsetzt oder einfach nur abwartet, ob etwas von selbst in den Schoß fällt, wird seltener aufgrund zufälliger glücklicher Umstände trotzdem erfolgreich sein.

Eigenes Zutun erhöht die Erfolgschancen, weil damit viele Ansatzpunkte geschaffen werden, an die sich etwas anknüpfen kann und die etwas eintragen. Allerdings gibt es Einschränkungen. Der Zusammenhang gilt bei der Wahl sinnvoller Ziel und eines richtigen Vorgehens. Verkehrte Ziele und ein fleißiges Bemühen ohne Sachkenntnis und Klugheit steigern die Erfolgsaussichten nicht.

Das konzentrierte Aufgehen in einer Tätigkeit kann sich mit einem Zustand der Zufriedenheit verbinden. Freude und Erlebnisse der Lust bedeuten einen Zustand des Wohlgefühls. Eine Glücksempfindung kann Ausdruck einer Übereinstimmung mit sich selbst in einer Stimmung eines erfüllten/gelungenen Lebens sein.

Glück beruht auf einer Tätigkeit, in der eigene Anlagen (Fähigkeiten) entfaltet werden. Ein bloßes Abrackern ist damit nicht gemeint. Die Möglichkeiten sind vielfältig und in der konkreten Wahl individuell. Auch kontemplatives Leben und ein Eintauchen in Phantasie gehören dazu. Die eigene Einstellung spielt eine Rolle, auch dabei, wenn günstige Umstände eintreten, das zufällige Glück anzunehmen und sich darüber zu freuen. Bei einer selbstbestimmten Eigenaktivität fühlen sich Menschen mit größerer Wahrscheinlichkeit wohl und glücklich. Unausgefülltes Abwarten ist kein vielversprechender Weg zum Glück. Vorstellbar ist eine Vorfreude auf ein zukünftiges Ereignis. Ein Einsatz für ein mit Überzeugung bejahtes und mit Begeisterung verfolgtes Ziel ist eine gute Grundlage für Glück.

glück wird subjektiv wahrgenommen, ist eher eine einstellungs- als fleißgeschichte. natürlich kann man ziele verfolgen und letztlich erreichen, aber ob das jetzt glück oder lediglich ein etappenziel ist, muß jeder individuell entscheiden und ist auch von den jeweiligen zielen und eigenen vorstellungen abhängig. die größten glücksmomente in meinem leben, hatte ich in ganz unerwartet in banalen situationen.

noch ein gedanke dazu: ich halte die allgegenwärtig propagierte machbarkeit als eine gefährliche illusion. das leben hält manchmal auch ein paar katastrophen bereit - so etwas passiert dann einfach, ohne daß man einen einfluß darauf hätte. der umkehrschluß wäre ja dann, daß man selbst dafür verantwortlich wäre.

Das ist ein Spruch von Eltern, die erreichen möchten,dass die Kinder fleißiger werden. Glücklicher wird man nicht durch warten auf das Glück, sondern wenn es zu einem kommt. Noch glücklicher wird man aber,wenn aber etwas erreicht für das man hart gearbeitet hat.

Sind Leid und Glück untrennbar?

...zur Frage

Kann mir jemand diese Fragen beantworten?(Glück)?

Ich muss jetzt in der Schule zum Thema Glück eine interviewmappe dazu anfertigen.Ich muss verschiedene Menschen von unterschiedlichen Altersgruppen fragen und diese dann auswerten.Ich wäre sehr dankbar wenn ihr die Fragen beantworten würdet und euer Geschlecht und das Alter dazu schreiben würdet!
1.Was ist/ bedeutet für dich Glück ?
2.Bist du glücklich?
3.In welcher Situation warst du einmal richtig glücklich?
4.Denkst du ,dass Menschen ohne viel zu besitzen glücklich sein können?Warum?
5.Bringt ein Lottogewinn Glück oder Unglück ?Begründe.
6.In welcher Situation warst du einmal richtig unglücklich?
7.Würde es dich glücklicher machen etwas zu verschenken oder etwas zu erhalten?
8.Gibt es etwas,was andere brauchen,um glücklich zu sein?
9.Was überwiegt in deinem bisherigen Leben-Glück oder Unglück?
10.Würdest du immer wieder etwas tun,von dem du weißt ,dass es falsch ist,was aber für dich das pure Glück ist?
11.Was kann man tun,um glücklicher zu werden ?
12.Denkst du Tiere können Glück empfinden?

...zur Frage

"Geld macht nicht glücklich" ...

Das ist doch Unsinn? Beispielsweise ich bin ein armer Schlucker und gewinne im Lotto oder so. Von dem Geld kaufe ich mir ein Haus, ein teures Auto etc. Ist man im Prinzip durch das Geld nicht glücklicher als vorher? Der Spruch ergibt für mich keinen Sinn. Man sagt ja auch Gesundheit sei wichtiger etc. Zum beispiel ich benötige eine teure Operation, habe aber nicht das Geld dazu. Mit dem nötigen Geld wäre alles in Ordnung. Natürlich macht Geld glücklich, oder glaubt ihr, ihr währt mit ein paar Millionen unglücklicher als jetzt? Wie "steht" ihr zu dem Zitat?

...zur Frage

Richtige Person verlassen- nie wieder glücklich (Reue)?

Glaubt ihr, dass wenn man die richtige Person verlässt, nie wieder so viel Glück haben wird und lebenslängliche Reue verspürt ? Bzw. das nie wieder etwas Besseres kommt ? (Karma)

Und ja, manche verlassen die richtige Person aus dämlichen Gründen..

...zur Frage

Streben nach Glück?!

Der Mensch strebt nach Glück. Viele definieren ihren Sinn im Leben, ob bewusst oder unbewusst, nur nach diesem Bestreben nach Glück. Wir gehen in die Schule, studieren, suchen eine Arbeitsstelle, Heiraten, werden Eltern, erziehen unsere Kinder bestmöglich und all das machen wir, damit wir am Ende unseres Lebens behaupten können, wir haben ein glückliches Leben geführt. Wir hoffen alle das wir bei unserem letzten Atemzug nichts bereuen und glücklich sterben können. Ohne dieses Bestreben nach Glück, würde der Mensch nicht leben wollen. Wenn er nicht glücklich sein könnte und keine Glücksmomente in seinem Leben erleben dürfte, würde er das Leben nicht so lieben, wie wir es tun. Wir lieben das Leben, nicht weil wir es lieben zu leben, sondern weil, wir es lieben glücklich zu sein. Wir versuchen so selten wie möglich unglücklich zu sein und all unsere Handlungen sind nur nach diesem Bestreben nach Glück, orientiert. Egal was du machst, ob rational oder emotional begründet, du machst es nur um dich dem Glück zu nähern. So stelle ich mir die Frage was macht mich glücklich ? Was mach den Menschen Glücklich ? Ich würde behaupten, das diese Frage sehr individuell ist. Jeder würde diese Frage anders beantworten. Doch ich suche nicht nach einem relativen Glück, sondern nach einem absoluten Glück. Jeder der, diese Frage gelesen hat und auch beantworten will, sollte in seiner Antwort reinschreiben, was ihn persönlich glücklich macht und ob er glaubt, das ein absolutes Glück existiert.

Denn in meinen Augen, sind diese Glücksmomente, die der Mensch manchmal erlebt, nicht bestrebenswert. Nur die absolute Glückseligkeit ist es wert, nach ihr zu streben. Wenn es diese nicht gibt, dann ist der Mensch, nach meiner Meinung dazu verdammt unglücklich zu sein, weil irgendwann auch die schönste Rose verwelkt.

Danke im voraus und sorry wegen den Rechtschreibfehlern :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?