Also so ein Mainstream Studium wie WiWi ist schon gut zu schaffen.
Vor allem kann man sich einerseits mehr auf einen kleineren Themenbereich fokussieren, als in der Schule, wo man 12 Fächer oder was weiß ich hat.
Andererseits sind die Themen auch weniger Tiefgründig. Klingt komisch, aber teilweise muss man nur die Grundaussage von Modellen darlegen oder eine ganz bestimmte Rechnung machen, die man vorher schon kennt.

In der Schule musste man sein erlangtes Wissen teilweise in LK's auf andere Themenbereiche übertragen und wirklich auf komplizierte Fragestellungen antworten.
Im Grundstudium werden oft nur die Basics abgefragt, dafür hast du in manchen Fächern mehr Themenbereiche, deren Grundgedanke du verstehen musst.

...zur Antwort

Finanziell profitieren alle, in der Wertschöpfungskette: Die, die es fördern, raffinieren, transportieren und als Endprodukt verkaufen. Vom Nutzen des Brennstoffes profitieren die Verbraucher.

...zur Antwort

Dass diese zu einer Scheindemokratie wird, in der wenige Leute die Öffentlichkeit so täuschen, dass es so aussieht, als entscheide das Volk. Aber effektiv kann das Volk nur zwischen Not und Elend wählen.
Das passiert zum Beispiel, wenn es keine echte Opposition gibt. Dann tendieren die Parteien dazu, im Kern einer Meinung zu sein und Alibi-Debatten zur Unterhaltung der Bürger zu führen.

...zur Antwort

Solchen blinden National- oder was auch immer Stolz haben aber alle Menschen dieser Welt. Das hat mit Menschen an sich zutun und nicht nur mit Deutschen

...zur Antwort

Weil der Deutsche in seiner Arroganz der Überlegenheit glaubt, historische Katastrophen könnten sich nicht wiederholen, da man viel zu gebildet sei.

...zur Antwort

Naja alles kann Jeden Gefährden. Wenn ich Free-climbing mache kann es auch sein, dass ich abstürze und Jemanden erschlage. Aber es ist einfach sehr unwahrscheinlich und vernachlässigbar. Sodass man nicht pauschal sagen kann, dass eine Sache wie Alkohol zwangsläufig Jemanden gefährdet

...zur Antwort

Erstmal hat Abi und Uni nicht allzu viel mit Intelligenz zutun, eher mit Bildung.
Das sind 2 verschiedene paar Schuhe. Ich würde sagen, Jemand der eine lange akademische Ausbildung abgeschlossen hat weiß, wie man neue Themen hinterfragt, analysiert und durchdringt.
Im Studium lernt man das Lernen.
Insofern würde ich sagen studierte Leute können schneller neue Themen erfassen, als bildungsschwache Schulabgänger.
Diese können ihre Gehirnkapazitäten aber meiner Meinung nach gut auf andere Sachen fokussieren.
Denke nicht, dass ein gebildeter Mensch per se intelligenter ist. Er weiß nur wie er Gedanken systematisiert.

...zur Antwort

Vorausgehend bei solchen Crashes ist immer eine Spekulationsblase. Die Leute stecken in der Euphorie des Gewinnes ihr ganzes Geld in Aktien, nehmen sogar Kredite nur zu diesem Zweck auf.
Das wird in dem Moment problematisch, wo der Aktienkurs nicht mehr den Wert eines Unternehmens widerspiegelt, sondern einfach nur zum Spekulationswert wird.
Irgendwann kommt dann der Punkt, an dem die Kurse nicht weiter steigen, sie stagnieren.
An dem Punkt bekommen die Investoren am Kapitalmarkt bereits Angst, weil sie merken, dass ihr Gesamtes Vermögen vom Kurs abhängt. Zu dieser Zeit reicht eine schlechte Nachricht und schon verkaufen die Anleger ihre Wertpapiere zu jedem Preis.
Kredite, die mit den Aktiengewinnen finanziert wurden platzen, die Banken wollen ihr Geld wieder, viele sind zahlungsunfähig.
Banken selbst geraten in eine Schieflage, weil das Geld, das sie als Kredit ausgegeben haben, nicht mehr zurückkommt.
Die Wirtschaftskraft nimmt ab, viele Menschen sind verschuldet.

Insgesamt ist es schwer, die Ursache des Börsencrashes in wenigen Worten darzustellen.

...zur Antwort

Wenn man auf die Herdplatte fasst, obwohl die Eltern sagten, dass es heiß sei...dann hätte man sicherlich besser auf die Eltern gehört. Um einen körperlichen Schaden zu verhindern

...zur Antwort

Also wenn vor der Klammer ein + steht, dann kannst du sie einfach weglassen. Wenn ein - steht, dann musst du die vorzeichen in der Klammer ändern.
Wenn ein * bzw. nichts davor steht, dann heißt dass, du musst die zahl vor der Klammer, mit Jedem Summanden innerhalb der Klammer multiplizieren. Bsp:

3(6-2x) bedeuten 3*(6-2x). Dann rechnest du 3*6 das macht 18 und addierst 3*(-2)x macht -6x. Das ergibt 18-6x

...zur Antwort