Stimmt es das man durch wut stärker wird?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ja. Bin mal angegriffen worden und musste mich wehren. In der Wut habe ich den Typen richtig vermöbelt.

Man verliert alle Hemmungen und kann dadurch sehr schnell in den Bereich "strafbare Handlung" kommen.

Adrealin in den Adern und es geht rund mit mir.Bin sonst schon keiner den man einfach in die Ecke stellt,aber wen das Blut kocht geht es erst Richtig los! Wen es gleich läuft wie beim Gehirn ist da sehr viel Potenzial...den du brauchst nur rund 10% deines Hirns...hast also viel Reserven!Ich war selber Türsteher und aus einem dummen Missverständnis kam es zum gerangel...diese 2 Türsteher konnten mich aber nicht stoppen,weil das Blut bei mir kochte.....Aber die Kunst ist die Wut in richtige Banden zu lenken...am besten mit dem Hirn zusammen,das gibt eine gute Zusammen arbeit! Ist nicht leicht,aber man kann es sich erarbeiten

nein, denke ich auch nicht. Wut ist sogar schädlich - man muss lernen sie anzubauen. Ausserdem können Deine Mitmenschen mit Deiner Wut ganz schlecht umgehen.

Brytta 13.03.2009, 23:47

sorry - sollte natürlich abzubauen heissen - nicht anzubauen :-)

0

Mit Wut steigert sich die Aggressionsbereitschaft - mit "Stärke" hat das nichts zu tun. "Stärke" ist, wenn du auf Wut und Aggression verzichten kannst, wenn du auf die Macht der vollkommen gewaltlosen Liebe vertraust.

Man verliert seine Beißhemmung und wird dadurch unberechenbarer und gefährlicher.

Ich schliesse mich den Vor-Antwortern an.

ABER: Wut produziert auch Adrenalin und Adrenalin bringt ungeahnte Kräfte zum Vorschein.

Wut ist nur gut, um Agressionen rauszulassen.

Aus Wut entsteht ganz sicher nichts Positives!!

Physisch ja, Mental passiert das Gegenteil

Körperlich ja durch den Adrenalinausstoß

Ja wenn man die Wut für sich Arbeiten lassen kann....

Adrenalin, Testosteron und so...

Nein. Wut und Zorn vernebeln den Verstand.

Ja, man ist dann Unberechenbar

nur wenn du sie raus lässt!

Was möchtest Du wissen?