stimmt es das babypuder gegen schwitzige hände hilft?

4 Antworten

Ich habe selbst ein Problem mit schwitzigen Händen. Zwischendurch Babypuder hilft, aber man muss es immer wieder neu auftragen. Mir hat eine Flüssigkeit aus der Apotheke geholfen, "Yerka", ist glaub ich dafür gedacht, es wie Deo zu benutzen, aber wenn man ein wenig davon auf die Hände gibt und verreibt, hält es die Hände länger trocken als Babypuder.

ja aber man muss es öfters auftragen, es saugt ja nur den Schweiß auf ^^

ja, hilft sehr gut, weil der baby puder sehr fein ist.

Von Puder und auch Magnesium würde ich auf jeden Fall abraten!

Wenn dies nicht ausreichend wirkt hast Du einen flüssigen Brei in der Hand und hinterlässt mehlige Matsche auf allem was Du anfasst. Und Puder setzt sich leicht in den Ritzen der Hardware ab und ist nur schwer zu entfernen.

Auch Haushaltsmittel reichen bei stärkerem Schweißfluss in den meisten Fällen leider nicht aus. Wenn Du aber stark schwitzt und dauerhaft etwas gegen feuchte Hände unternehmen möchtest, bleibt bei Schweißhänden nur ein hoch dosiertes Antitranspirant die Leitungswasser-Iontophorese oder das bereits benannte Antihydral.

Antihydral verändert aber von den genannten Lösungsvorschlägen die Haut am meisten - sie wird rissig und spröde und verfärbt sich oft auch noch gelblich, was natürlich nicht gerade gesund aussieht.

Antitranspirante: Unter der Suchphrase "Antitranspirante im Vergleich" findest Du im Netz eine nach Dosierung sortierbare Liste der gängigsten Antitranspirante. Die besonders starken Varianten mit um die 30 % Wirkstoffanteil sind speziell für Hände und Füße gedacht, die sensitive Varianten mit Pflanzenextrakten für eine Anwendung unter den Achseln oder auch an den Schenkeln oder im Gesicht.

Bei der Leitungswasser-Iontophorese würde ich Dir auf jeden Fall zu einem modernen Gerät raten, dass eine deutlich schonendere Anwendung und mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet. Ein gutes, sicheres, modernes und langlebiges Iontophoresegerät kosten aber um die 600 Euro. Die Iontophorese kannst Du an Händen und Füßen recht leicht anwenden. 

Konnte ich Dir etwas helfen? Würde mich sehr freuen :)

Liebe Grüße Sascha Ballweg

Woher ich das weiß:Beruf – Betreibt den Themen-Webshop www.schwitzen.com

Hallo. Hilft Dir meine Antwort oder hast Du noch Fragen?

0

Was möchtest Du wissen?