Stimmt es dann masturbieren gegen Krebs hilft?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gegen Krebs helfen (wenn man ihn schon hat) wohl kaum.

Regelmäßige Ejakulation (egal ob jetzt alleine, zu Zweit oder wie auch immer) hat einen gewissen schützenden Effekt gegen die Entstehung von Prostatakrebs:
http://www.netdoktor.de/news/ejakulieren-haelt-prostata-in-schuss/
Das stützt sich aber nur auf 2 Studien, das ist also nicht sicher ob das stimmt und "reduziertes Risiko" bedeutet nicht "man ist immun".

Zu Hodenkrebs ist mir nichts bekannt. Das halte ich für ein Gerücht. Aber vielleicht habe ich da was verpaßt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
24.10.2016, 21:47

Vielen Dank für den Stern.

0

Es reduziert die Chance Hodenkrebs zu bekommen, da sich die Spermien in Mengen nicht mehr richtig ansammeln können ;) Betonung auf "reduziert" ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quester105
21.10.2016, 17:45

sry meinte Prostatakrebs nicht Hodenkrebs XD

0

Nicht allgemein Krebs, aber es ist nachgewiesen dass Männer mit Prostatakrebs die Krankheit besser im Griff haben, wenn sie häufig ejakulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
21.10.2016, 17:46

Den Krebs besser im Griff? Gibt es da eine Studie zu? Kannst Du mir bitte nen Fachartikel verlinken?

1
Kommentar von GoodFella2306
22.10.2016, 17:41

Ich reagiere üblicherweise nicht auf solche aggressiven Aufforderungen a la Facebook, die eigentlich nur dazu dienen, dem Thetiker a) zusätzlichen Aufwand zu bescheren und b) lediglich als Steilvorlage dienen sollen, mir vehement die Unrichtigkeit meiner Äußerung um die Ohren zu hauen. In diesem Fall tu ich dir aber gerne den Gefallen.http://m.netdoktor.de/news/ejakulieren-haelt-prostata-in-schuss/ss/ http://www.medizin-transparent.at/prostatakrebsselbstbefriedigungg http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Fokus/Prostatakrebs/Aktuell/Haeufige_Orgasmen_schuetzen_vor_Prostatakrebs.phpp aber bestimmt sind dir jetzt die Quellen nicht seriös genug, oder die Studien nicht eindeutig genug oder was auch immer. Tatsache scheint aber zu sein, dass auf jeden Fall in dieser Richtung geforscht wird und entsprechend der Ergebnisse zumindest einen Hinweis in diese Richtung geben. Insofern scheint es definitiv nicht zu schaden, und warum sollte man sich also nicht entweder selber oder aber mit dem jeweiligen Sexualpartner entsprechende Freuden bereiten? Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

0

Ich bezweifle es etwas aber bin mir nicht ganz sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Quatsch! Allerdings erhöht sich die "Chance" (eher Gefahr, oder?) dadurch auch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus eigener Erfahrung: es stimmt nicht!

es gibt so viele verschiedene Krebsarten, die nichts mit Masturbieren zu tun haben.

Zu mindestens Masturbieren schadet nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völliger quatscht. Teils.. ich habe das auch mal gelesen, aber nur weil du nicht mastubierst, heißt es ja nicht das du Krebs kriegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 14-jährige Bengels ist das natürlich eine prima Ausrede, ständig an sich herumzuspielen.

Regelmäßige sexuelle Betätigung kann aber beim Mann das Risiko von Prostatakrebs (tritt vermehrt ab dem 6. Lebensjahrzehnt auf) verringern.

Hierzu bedient sich der Mann einer Vagina, wobei er nicht nur das Prostatakrebsrisiko dämpft, sondern auch noch der Eigentümerin der Vagina Vergnügen bereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
21.10.2016, 17:45

Stimmt fast. Für den schützenden Effekt ist es egal wieviele Leute noch beteiligt sind ;)

0

Was möchtest Du wissen?