Stereotypen/Vorurteile gegenüber den anderen Bundesländern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

- Mir Schwoabe könnet älles nur kee Hochdeutsch!

- (Schwaben) Schaffe, schaffe Häusle baue!

Schwaben stehen für Fleiß und Sparsamkeit. (Letzteres trifft auf mich allerdings nicht zu)

- Äußerdem sagt man und nach, etwas eigenbrödlerisch zu sein und Nichtschwaben erstmal argwöhnisch zu betrachten. Dies gilt vor allem für den Todfeind, unseren unmittelbaren Nachbarn im Ländle - den Badener. Liebevoll als "Badenser" tituliert werden nicht-schwäbische Landkreise in Baden-Württemberg werden vom Schwaben als tiefste Provinz angesehen. :) Aber man kann sich an alles gewöhnen, selbst an Badenser ;)

Wir Westfalen (jetzt im meinem falle ostwestfale) gelten als sehr stur un brummig. Ein altes Sprichwort sagt: "wenn du mitn Westfalen warm werde willst musste erst mal n sack salz mit ihm fressen." aber das stimmt nur manchmal mit den meisten musste schön zwei Säcke fressen XD tja wir sollen recht still sein und nur selten lachen(Weiß der Geier wo des wegkommt denn ich kenn niemanden der nicht gern lacht.) unser Dialekt ist leider am aussterben und das Deutsch soll hier am saubersten sein(also das gesprochene) natürlich lieben wir den Karneval und trinken alle gerne Korn . auch heißt es der Westfale sagt nicht viel aber wenn er was sagt dann kann man sich darauf verlassen. Also zusammen gefasst der westfale ist ein(im Klischee) Sturer stummer dickkoop der gern pichert und auf den man sich verlassen kann.

Was möchtest Du wissen?