Steckdosenschutz -Kindergarten-

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

es gibt Steckdosen mit eingebautem Kinderschutz. da ist ein Klappmechanismus drin. der lässt sich nur bei Seite drücken wenn druck auf beide Löcher ausgeübt wird. angeblich sollen Kinder das nicht hinkriegen. aber kids sind zuweilen recht kreativ.

ein oder auch mehrere FI Schutschalter (auch RCD genannt) am besten mit einer auslöseschwelle von nur 10 mA sollten schon vorhanden sein...

am besten schützen meiner erfahrung nach immernoch die guten alten einsteckschlösser. das sind so kunstoffteile, die mit einem kleinen schlüsselchen in die dosen eingesetzt werden und die steckdose praktisch bündig verschließen. kosten im 3er pack etwa 5 €

lg, anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt von allen Herstellern Schukosteckdosen mit integrierten Kinderschutz. Der ist von außen schwer zu sehen, da die Buchsen nicht flächig verschlossen werden, sondern hinter der Steckdosenabdeckung. Diese Abdeckung geht nur zur Seite wenn zwei gleichlange Bolzen eingeführt werden, Also die Stifte des Schukosteckers. Wenn ein kind z.B. versucht mit einer Nähnadel versucht reinzufummeln, geht der Schutz nicht zu Seite. Geh mal bei B u.J, den Marktführer auf deren Internetseite, vielleicht sind es auch deren Geräte die du gesehen hast, und gebe da mal Kinder - Schutz - Schukosteckdose ein.http://www.elektroversand-schmidt.de/index.php?cPath=63672

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alos wenn man die beiden Löcher sieht hat sie KEINEN Schutz ausgenommen in einem Fall: wenn es eine feuchtraumsteckdose ist strich eine die eine Abdeckung hat und man diese abschließen kann ist das ein schutz aber ich denke es dürften normale Steckdosen sein wo man keine klappe hochmachen muss oder? Wenn das nicht der Fall sein sollte und man die beiden löcher sehen kann hat sie keinen Schutz es sei den sie hat einen an und aus schalter was ich nicht denke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Faulpelzz
05.10.2011, 21:20

Nein, ist keine Feuchtraum, sieht aus wie eine normale Unterputzsteckdose

0

Es gibt auch Unterputzdosen die einen Kinderschutz haben. Dieser ist direkt integriert. Es sind 2 Kunststoffzähne, die mit mehr Druck erst "zur Seite" geschoben werden müssen. Zusätzlich sollte eine Kindergarten auch eine FI [1] haben, der den Kindern angepasst ist.

Aber all dies sollte auch eine Kindergärtnerin erklären könne.

[1] FI = http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstromschutzschalter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Faulpelzz
05.10.2011, 21:23

Ja, ich hoffe die haben einen FI, aber es sollte ja nie zu dem Fall kommen das dieser auslösen muss, schon gar nicht imKindergarten ...

0

Es gibt Steckdosen, die erst Strom führen, wenn in beide Löcher was reingesteckt wird. Kinder können dies angeblich noch nicht wirklich koordinativ bewerkstelligen. Ich persönliche finde, dass die Scheiben, die man davor legt, aber sicherer sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zaubermittel ist ein Fehlerstromschalter, der sitzt bei den Sicherungen.
Auch in "meiner" KiTa sah es aus, als seine da keine Sicherungen der Steckdosen - war nicht nötig, wegen des Fehlerstromschalters - in großen Buchstaben geschrieben fi (FI).
Weil mich dann doch die Eltern wirklich sehr nervten, habe ich in alle Steckdosen diese kleinen Steckdosen-Schutz-Dinger geklebt, dann war Ruhe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?