Standesamt will Einbürgerungsurkunde trotz deutschem Pass?

6 Antworten

Der Pass ist nur ein Teil, der für die Anmeldung einer Hochzeit benötigt wird.

Auch ein gebürtiger Deutscher Staatsbürger benötigt bei einer Heirat außerhalb seines Geburtsortes einen "Auszug aus dem Personenstandsregister oder den beglaubigten Auszug aus dem Geburtsregister". Bei meinen beiden Hochzeiten musste meine jeweilige Braut einen solchen "beglaubigten Auszug aus dem Geburtsregister" beibringen.

Weil das nun mal so ist. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Und keine Schikane. 

Auch wen gebürtige Deutsche heiraten wollen, brauchen sie einen Auszug vom Personenregister. Ich habe das damals für meine Tochter besorgt, da sie nicht mehr am Ort wohnt. 

Ein deutscher Pass allein reicht noch nicht ganz aus zum Heiraten, es muss ein Geburtsnachweis dazu kommen. Das ist der Auszug aus dem türkischen Personenstandsregister, welcher etwa der früheren Abschrift aus dem deutschen Familienbuch (nicht zu verwechseln mit Stammbuch der Familie!) entspricht.

Der Eintrag der Staatsangehörigkeit erfolgt im Standesamt nicht aufgrund eines Reisepasses, sondern nur durch Staatsangehörigkeitsausweis oder Einbürgerungsurkunde. Ersteren müsste man erst separat beantragen, letztere hat man bereits und verursacht keine zusätzlichen Kosten.

Sie verlangen ja auch einen Auszug aus dem Geburtenregister, obwohl klar ist, dass Du auf der Welt bist. Es gibt einfach Vorschriften, welche Unterlagen beizubringen sind. Ist ja auch nicht so schlimm, denn Du wirst die Einbürgerungsurkunde ja eh zu Hause haben, oder?

Hallo. Das ist in Deutschland so Gesetz. 
Das sin 2 verschiede Sachen. Deshalb ist das notwendig.

Was möchtest Du wissen?