Spruch in elbischer Schrift Tengwar tätowieren

5 Antworten

Wenn Du damit zufrieden bist, daß ich Dir den englischen Satz in Tengwar schreibe, dann könnte ich Dir helfen. Wenn Du es wirklich in eine elbische Sprache übersetzt haben willst, mußt Du Dich an einen Spezialisten wenden, den Du hier eher nicht finden wirst, da mußt Du in ein echtes Tolkien-Fan-Forum gehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Lese Tolkiens Werk schon länger als es die Filme gibt

ja das wäre super, danke :)

0

So würde ich es schreiben. Da die Tengwar ein phonetisches Schreib­system sind, lege ich die engli­sche Aus­sprache und nicht die engli­sche Ortho­graphie zugrunde. Das y von you ist ein bißchen windig ge­schrieben, geht aber nicht besser.

In der linken Spalte siehst Du eine Umschrift (Akzent bedeutet langer Vokal), in der rechten die ent­sprechen­den Tengwar. Ge­schrieben im Sindarin-Modus mit Sonder­zeichen für Westron (sh kommt im Elbischen ja nicht vor).

Beachte, daß das keine kanonische Schreibung ist. Tolkien hat zwar ein bißchen Englisch mit Tengwar geschrieben, aber sein System habe ich nie kapiert (und er hat es nirgendwo erklärt). Im wesentlichen kann jeder Fan Englisch schreiben wie er will, weil es dazu eben keine Vor­schrift gibt. Für die elbischen Sprachen hat Tolkien dagegen die ortho­graphi­schen Regeln einigermaßen lückenlos erklärt, aber dazu müßte man den Text erst mal in eine elbische Sprache ersetzen.

Woher ich das weiß:Hobby – Lese Tolkiens Werk schon länger als es die Filme gibt
 - (Übersetzung, elbisch, tengwar)

danke viel, viel mal für deine Antwort :)

0

.................. . sondern auch den Sinn des Satzes übersetzt . Da Tengwar keine gesprochene Sprache ist mach sie nie einen Sinn. man kann de Spruch in Tenwar schreiben aber um ih zu verstehen muss man ihn wieder zurückübersetzen. Beisbiel ; Sugarbaby , deutsch Zuckerkleinkind und jetzt wieder zurückübersetzt ergibt Sugardoddler

Dir ist aber schon klar, dass das keine vollständige Sprache ist, sondern lediglich die schöne Erfindung von Herrn Tolkien, der damit seine Fantasy-Romane aufgehübscht hat?

Aber man muss Ihm lassen das er das sehr gut gemacht hat.

Die Schriften und Sprachen sind gut durchdacht (wahrscheinlich besser als Esperanto)

0
@Harlech

Das auf jeden Fall. Trotzdem würde ich mir das nicht in die Haut stechen lassen. Die leicht peinlichen Sprüche der Fragestellerin aber weder auf Elbisch noch in einer anderen Sprache.

1

ist mir klar, danke

0

Natürlich ist es eine konstruierte Sprache. Aber sie ist recht realistisch gemacht und plausibel. Seit Tolkien tot ist, gibt es zwar niemanden mit echten Sprachskills, aber das ist ja bei Hethitisch oder Sumerisch ähnlich. Das allein macht die Sprache nicht irreal.

0

Was möchtest Du wissen?