Sprachliches oder naturwissenschaftliches Abitur, wo is der Unterschied?

3 Antworten

DAs Abitur ist die "allgemeine Hochschulreife", d.h. du bist nicht auf bestimmte Studienfächer eingeschränkt. Allerdings deutet die Schwerpunktwahl im Abitur auch auf Interessenschwerpunkte, und es könnte dann eine Herausforderung werden, bei einem Bewerbungsgepräch zu erklären, warum du in der Schule den Schwerpunkt auf Fremdsprachen gelegt hast und dich edann für einen technischen Beruf interessierst (oder umgekehrt). Nach dem (erfolgreichen) Studium fragt kaum noch einer nach der Schule.

es macht wahrscheinlich wenig Unterschied, wenn es um die Wahl des Studienganges geht. Aber wenn Du beispielsweise Sprachen studieren willst, dann macht es ja durchaus Sinn, auch beim Abi Deinen Schwerpunkt auf Sprachen zu legen. Heisst aber nicht, dass Du ohne sprachliches Abitur nicht dennoch Sprachen studieren kannst.

Ist halt die Frage in welche Richtung du gehen möchtest. Mathe, Chemie, Physik etc.. naturwissenschaftlich. Geschichte, Sprachen, BWL ( :D ) und all die anderen Nulpen-Fächer.. sprachliches.

Du kannst mit beidem trotzdem alles studieren, aber deine Karten liegen etwas besser wenn du bei der Richtung bleibst für die du dich entschieden hast.

Was möchtest Du wissen?