Spracherwerb: Epigenese (nachträgliche Entstehung)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hilft dir das weiter? Hab ich aus dem Internet!

Konstruktion von Sprache durch Lernen aus dem

Umweltangebot

Menschen verfügen über die Fähigkeit zum Spracherwerb jedoch

wird spezifisches grammatisches Wissen nicht als angeboren

angesehen.

Kinder erwerben Sprache aus dem sprachlichen Angebot der

Umwelt.

Kinder schaffen aus Interaktion mit der Umwelt neue Strukturen und

konstruieren so ein sprachliches System.

Verhalten ist weder alleine auf genetische Einflüsse, noch alleine auf Umwelteinflüsse zurückzuführen- Interaktion mit anderen kognitiven und sozialen Fähigkeiten, Lernen spielt eine große Rolle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PRSN97
10.01.2016, 21:17

Joar ich denke damit kann ich arbeiten. Allerdings macht es noch nicht so wirklich Sinn in meinen Augen. Da waren die anderen beiden Theorien echt einleuchtender.

Naja auf jeden Fall Danke dafür :D

0

Behavioristische Theorie ist eigentlich total der Blödsinn!
Chomsky hat recht, Sprache ist angeboren! ;) Universalgrammatik und so!
Wie siehst du das, wenn ich fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PRSN97
10.01.2016, 21:15

Na an sich find ich die Theorie schon plausibel aber für den allgemeinen Spracherwerb macht das keinen Sinn, nee :D Da macht Chomsky um einiges mehr Sinn

1

Was möchtest Du wissen?