Spielt ihr lieber Poker oder Skat?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Poker 50%
Skat 50%

2 Antworten

Skat

Auf jeden Fall Skat, weil es anspruchsvoller und kreativer ist.
Kartenglück gehört bei beiden dazu.

Wenn man beides ernsthaft betreibt, ist Poker viel Wahrscheinlichkeitsrechnen, aber man kann "nur" bluffen, mitgehen oder passen und hoffen das die passenden Karten von den 52 ins Spiel kommen.

Beim Skat dagegen gehört logisches denken dazu, Kartensitz erkennen, entsprechend darauf reagieren, die Karten des Gegners / Partner "zu lesen".
Skat ist daher auch kein Glückspiel, weil in jedem Spiel, alle 32 Karten sich im Spiel befinden (die gedrückten zählen dazu) und man entsprechend die Kartenverteilung erkennen kann und sein Spiel daraufhin ausrichtet.

Woher ich das weiß:Hobby – Spiele seit 1998 im Verein. Ehemaliger Schiedsrichter

Ich kann erstens kein Skat 2.) Finde ich es interessant, aber viel zu kompliziert und3.) Macht Poker einfach mehr Spaß, weil man die Regeln sehr leicht lernen kann, sowohl aber auch das Spiel vor allem gegen Fortgeschrittene Spieler ziemlich kompliziert sein kann. Außerdem ist es sehr interessant sie ganzen Taktiken zu lernen sei es Outs/Odds berechnen, Semi-Bluff,Chek-Raise, Bluffs, Blind Steel usw. Ich könnte Stunden lang so weiter machen, aber ich bringe es auf dem Punkt, Poker4Life, P.S. Ich hab n YT Kanal, auf dem (nur) Poker Videos kommen, falls es euch interessiert! Sry für die Werbung!

Link: https://youtu.be/6hiyoVKmV2Y

Danke, dass ihr bis zum Ende gelesen habt, ihr merkt vlt. dass ich für das Thema brenn! :) Schönen Tag noch!

1
Poker

Jemand hat mal versucht, mir Skat beizubringen....das ist echt viel zu kompliziert und macht kein Spaß und ich hab es nicht verstanden und seit dem nie wieder gespielt, kann es eh nicht.

Poker dagegen ist einfacher und macht Spaß.

Was möchtest Du wissen?