Spielt das ganze Orchester die Scheinreprise?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Frage ist etwas merkwürdig. Aber ja, alle spielen die Scheinreprise. 

Eine Scheinreprise ist ein vermeintlicher Neubeginn in einem Stück, dessen Form der Sonatenhauptsatzform entspricht. Dies bedeutet kurz gesagt, dass es eine Exposition (Vorstellung aller Hauptthemen), eine Durchführung (Ausarbeitung der Themen) und eine Reprise (Wiederkehr zum Anfang) gibt. Eine Scheinreprise ist ein Neuanfang an der falschen Stelle und gewöhnlich nicht in der gewünschten/erwarteten Tonart. Es ist – wie der Name schon sagt – keine echte Reprise. 

Dieses Detail kann in allen möglichen Werken aller Epochen, in denen die Sonatenhauptsatzform (auch abgewandelt) zu finden ist, vorkommen. Das heißt also Barock, Wiener Klassik, Romantik und Musik des 20. Jahrhunderts. Es kann sich bei so einem Stück um eine Bach Fuge für Klavier, ein Solokonzert, eine Solosonate, eine Sinfonie oder um Kammermusik handeln. Alle beteiligten Instrumentengruppen spielen logischerweise dasselbe Stück Musik und unterliegen daher alle einer gemeinsamen Form. Deshalb spielen den gleichen Teil zur gleichen Zeit. Möglicherweise haben im entscheidenden Moment einige Stimmen Pause und spielen nicht. Aber das bedeutet nicht, dass diese Stimmen einen Alleingang machen und wahllos einer anderen Form folgen. In einer Band spielt ja auch jeder den gleichen Song. 

das kommt auf den Dirigenten an

Was möchtest Du wissen?