Spielautomat bully wulff zahlt angezeigten gewinn nicht aus?

3 Antworten

Maximalgewinn bei fünf büchern gibts nur, wenn du es als linie bekommst.
Du hast an den spielautomaten draußen, fünf mögliche gewinnlinien, sollte er dir die bücher in eine dieser fünf möglichen linien, auf fünf der walzen geben bekommst du den maximalgewinn.
Sollte er sie vermischt geben, (also nicht als linie)dann bekommst du weitere freispiele und einen kleinen gewinn.
Du hast ganz sicher fünf bücher vermischt und nicht als linie bekommen, bei einem spiel woe magic book würde ich so einen softwarefehler eigentlich ausschließen.
Lg

Nein nicht das maximal Symbol noch als zusätzlichen gewinn.

Du hast recht 5 Bücher in der Reihe lösen praktisch noch denn gewinn aus für das maximal Symbol. ( die 5 köpfe)

Aber oben in der Mitte steht was für ein Gewinn du bekommst falls 5 Bücher bekommst.

Und da ist die Anordnung egal deswegen heißen sie scatter.

Das Bild habe ich bekommen 

5 Bücher wild angeordnet 

Wie gesagt ich habe Foto und Video Material dazu

0

rein rechtlich gesehen hast du nur Anspruch auf angezeigte Gelder im Münzspeicher!

Für Punkte oder Zusatzspiel-Feature Spiele besteht kein rechtlicher Anspruch,

Ein Gewinn/ Guthaben> wird ausschließlich in € angegeben, alles andere ist virtuell und nicht Anfechtbar!

Das umwandeln von Punkten  dauert je 20 Cent = 5 Sek.

Macht auf jeden Fall Sinn

Aber das wird dir im Umkehrschluss heißen das alle garantierten Gewinne die oben in der Anzeige stehen und Silin punktespeicher willkürlich ausbezahlt werden dürfen oder gar nicht

Weil man ja darauf keinen Anspruch hat!?????

Wie gesagt dieses Bild wurde oben angezeigt 5x Bücher = 8000cg 

Da ich jetzt nun davon ausgeht dass ich den angezeigten Gewinn bekomme falls ich das Bild Tarife habe ich noch Anspruch darauf oder

0
@sergiokecht

ja genau denn egal was da oben in der Anzeige steht oder nicht, rein rechtlich gesehen, zählt nach geltener Spielverordnung ein Spiel damit das 20 Cent  in 5 Sek gebucht  bzw in Punkte umgewandelt werden.  bzw vom Punktespeicher werde je 200 Punkte= 2 € je 5 Sekunden umgewandelt,. Allerdings maximal 500 € je Stunde.

jegliche andere Punkte und Bonusregelung ist nicht geregelt und obligt dem Hersteller. 

Der Gesetzgeber / die Spielverordnung sieht es so das nur umgewandelte Punkte in Geld> ergo Geld zählen und nix anderes.

Sollte jemand den Stecker ziehen während des umwandelns.. pech gehabt .........

1
@Ninawendt0815

Gut also alle Gewinne die über 500 € gehen sind die automatisch AG beziehungsweise CG Spiele auf die hat man dann also keinen rechtlichen Anspruch

Das ist sehr interessant sind also alle Gewinner im Endefekt mehr als nur Glück dann musst du bekommen und Automatenaufstellung musste einen das danach auch noch gewähren??

😰 dass es extreme 

Kurz gesagt Beschiss hoch 3

0
@sergiokecht

LOL in dem Du Geld in den Automaten wirfst wirst du im  endeffekt schon beschissen, weil die Gewinnerwartung nun mal auf Dauer negativ sein wird....

Der Stundenverlust beträgt  zwischen 11- 32 € , abhängig von Spieleinsatz und Hersteller/ bzw Spielfrequenz.

Es gibt leider rechtliche Rahmenbedingungen die halt nur die Einsätze/ Gewinnansprüche regeln, alle andere Sachen sind laut Spielverordnung nicht geregelt bzw vom Hersteller bewußt unterwandert, in dem es CS , Aktions-Spiele oder sonst was gibt...

Schau mal an jeden Automaten, da steht immer ein kleiner Hinweis im Bildschirm, dass der Gewinnspeicher maximal bis 500€ geht. , Aller andere wird als 0 € gebucht und der Spieler hat kurz gesagt "pech gehabt"

Bespielweise du hast auf dem Geldspeicher 500 € gespeichert, zahlt der Automat diese bis zu maximal 500 € aus je Stunde bzw. wird es drüber gebucht.

Zusatz/ Feature-Games> kann man zwar in der Zeit abspielen, man bekommt dann halt nur bedingt OPunktgutschriften, weil die rechtliche Rahmenbedingungen von der Spielverordnung eingehalten werden müssen.....

mein Vorschlag wende dich mal an das Forum " goldserie.de

dort sind Automaten begeisterte User, Spielprogrammiere, Sammler und Freaks, die sich rund im Spielautomaten auskennen.

stell doch mal dort deine Frage und du wirst Hintergrund Infos bekommenBezüglich> deinen Fragen, meist fehlen mir dei Worte um es genau zu erklären.....

der Automnatenaufsteller, stellt nur das Endprodukt > den Automaten auf mit enthaltener Software die laut Spielverordnung  in bestimmten Rahmenbedinungen  geknüpft sind .

der Aufsteller hat keinen Einfluss auf das Spielgeschehen, da diese der Zufallsgeneartor übernimmt der wiederum unbeeinflussbar programmiert wurde...

Aufsteller können ggf die Dynamik des Spielsystems ggf, nochmal die Mindesteinsatzhöhe festlegeb, aber mehr auch nicht

0

Tja, hoffentlich hast du ne Rechtsschutzversicherung
Meistens wird sich da vor Gericht auf einen Vergleich geeinigt

Was möchtest Du wissen?