soziale phobie-sonnenbrille tragen

5 Antworten

warum verdeckst Du Deine Augen, wenn Du vor den Blicken der anderen Personen "Angst" hast?
Vielleicht magst Du an Deiner Körpersprache arbeiten, sodass die Sonnenbrille eine Assoziation darstellt zu "ich bin ja so cool"....
Und falls Dich die Leute tatsächlich alle verwundert und kritisch anschauen, vielleicht trägst Du dann die Brille falsch herum? Oder Du hast rote Punkte im Gesicht!? ;)
Ich weiß, das ist ein Symptom der sozialen Phobie. Und ich finde es klasse, dass Du trotzdessen vor die Tür Dich wagst und übst. Vielleicht kann dann Dein nächster Schritt sein, dass Du die Leute anlächelst, die Dich anschauen. Was meinst Du, wie schnell sie wegschauen... oder sie lächeln zurück ;)
Also es gibt auch Phasen, wo ich denke, dass sie mich anschauen. Vielleicht tun sie das aber auch nur, weil ich die Menschen anschaue.... aber dann lächle ich meist oder schaue wieder weg und ja... fertig.
Welche Kritik können sie denn äußern mit ihren Blicken!? ...

Ich glaube fast, die Leute gucken mit Sonnenbrille mehr als ohne. Weil, ich finde es auch komisch, wenn irgendwer mit einer Sonnenbrille rumrennt, wenn die Sonne gar nicht scheint bzw. an Orten, wo das gar nicht nötig ist. Irgendwie denke ich dann immer, so jemand will jetzt supercool sein.

Geh doch lieber ohne Sonnenbrille durch's Leben. Die Leute gucken dich ganz sicher nicht kritisch an, vielleicht ein kurzer Blick, eine kurze Einschätzung, ein kurzer Gedanke, der dir aber egal sein kann - und weiter geht's, die Leute sind doch hauptsächlich mit ihren eigenen Dingen beschäftigt.

Hallo:) Ich habe auch eine soziale Phobie und fühle mich mit Sonnenbrille sicherer. Bei mir gibt es zwar keine UBahn, aber ich würde mal behaupten dass da die Leute echt eher gucken wenn du eine Sonnenbrille auf hast, als ohne.

 Ich habe in der Zeit in der ich in einer Tagesklinik war (zu der ich immer mit der Strassenbahn fahren musste) einigermaßen gelernt damit klar zu kommen, also werde zumindest nicht mehr rot, was ich als seeehr großen Fortschritt sehe:) Du musst dir einfach die ganze Zeit sagen dass die anderen Leute überhaupt nicht daran interessiert sind dich anzustarren und schlecht über dich zu denken. Wenn du dich mal umguckst ist jeder mit sich selber beschäftigt, und wenn dich mal einer anguckt ist es auch nicht ewig.  Man selber guckt ja (normalerweise)  auch einfach in der Gegend rum und denkt sich dabei nicht viel, oder? Sag dir das immer wieder! Irgendwann wird es dann besser! Viel Erfolg dabei ;)

Soziale Phobie oder Aspergersyndrom?

Hallo!

ich weiß zwar nicht, ob sich hier jemand damit auskennt, und ich weiß auch, dass man keine Diagnose stellen kann, aber ich frage mich schon seit Längerem, ob ich (neben Depressionen und Panikattacken, wegen derer ich in Behandlung bin) einfach eine soziale Phobie habe oder ob das Asperger sein könnte. deswegen wollte ich einfach nach eurer Meinung fragen.

  • Ich habe extreme Probleme mit Blickkontakt, vor allem bei Fremden. Inzwischen ist es bei Freunden besser geworden, aber ich gucke anderen nicht "selbstverständlich" in die Augen bzw. weiß, dass es einen natürlichen Rhythmus geben muss, in dem man das "automatisch" macht - ich muss es eigentlich immer bewusst einsetzen.
  • Ich habe irgendwie sehr oft extreme Probleme mit Körperkontakt. Meine Mutter meinte, ich wollte als Kind nie kuscheln, und das will ich immernoch nicht. Auch nicht mit meinem Freund. Vor allem, wenn ich mich nicht wohlfühle oder mich geärgert habe oder jemanden nicht kenne finde ich Körperkontakt total unangenehm, fast "schmerzhaft". Ich kann aber auch gute Freunde wirklich herzlich umarmen, wenn mir danach ist.
  • Ich brauche sehr viel Zeit allein. Wenn ich die nicht bekomme, und das Gefühl habe, dass mich jemand vereinnahmt, erlebe ich eine extreme innere Spannung, die ich nicht wieder abbauen kann. Soziale Interaktion - auch mit Menschen, die ich sehr mag - raubt mir immer Energie.
  • Ich hasse Small Talk, und weiß in Small Talk-Situationen nie, was ich sagen soll. Außerdem kann ich nicht einschätzen, welche Informationen in solchen Situationen angebracht sind - manchmal sage ich dann wohl zu persönliches oder so. Aber ich weiß oft schon, wann Small Talk "gefordert" wäre - im Fahrstuhl zum Beispiel im Büro - aber diese Situationen sind sehr unangenehm. Kann aber auch einfach nur die soziale Phobie sein.
  • Ich stehe bei Witzen oft auf dem Schlauch und lache tatsächlich als letzte, wenn überhaupt. Manchmal lache ich auch so mit, weil ich nicht sagen will, dass ich den Witz nicht verstanden habe.
  • Wenn ich z.B. U-Bahn fahre mache ich mir seit eh und je Gedanken, wo ich sitzen kann (am besten nicht neben Leuten), und habe ein System, welcher PLatz am besten ist ..also: am besten nicht im 4-er-Abteil, sondern in den Bänken gegenüber, wo man leichter rauskommt, ohne Leute fragen zu müssen. Und dort am besten am Rand, wo man nur zu einer Seite eine Person hat. Ich überlege auch ein paar Stationen vorher, wie ich durchkomme, welche Leute ich fragen muss, um durchzukommen und so. Das kann aber aber auch wieder die soziale Phobie sein. Allerdings hat sich das auch durch wirklich viel, viel, viel Übung nicht verändert oder gebessert - es bleibt einfach gleich.

Allerdings:

  • Ich benutze selbst ziemlich viel Mimik, wenn ich mit der Außenwelt interagiere, bzw. mit Menschen, die ich nicht kenne. Weil ich das Gefühl habe, dass ich eben keine normalen Reaktionen zeige...

Freue mich über euer Feedback!

...zur Frage

Kann man als Sozial Phobiker eine Freundin finden?

Kann man als Sozial Phobiker eine Freundin finden wenn ja wie ?

Ich bin 21 leider unter Sozialer Phobie, hatte noch nie eine Freundin.

Ich habe keinen Kontakt zu Frauen, weil ich chronische Angst habe von Menschen beurteilt zu werden.

Bin auch in Therapie leider bisher ohne Erfolg, weil ich zu viel Angst habe, und wie ich meine, kein normaler Mensch bin und eine Krankheit habe. Normale Frauen, wenn ich daran denke ich soll mich mit ihnen unterhalten fang ich jetzt schon fast das heulen an so hiflos und schutzlos fühle mich dabei. Die sehen meine Phobie dann ins Gesicht geschrieben.

Hier die Erklärung für die die es nicht wissen.

Soziale Phobien (oder soziale Angststörungen) gehören zu den phobischen Störungen (Angststörungen) . Das zentrale Merkmal sind ausgeprägte Ängste, in sozialen Situationen im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen und sich peinlich oder beschämend zu verhalten. Was auf dauer zu schweren Depressionen und Psychosen, Einsmakeit führen kann.

...zur Frage

Augen nicht mehr zukneifen, habe Sonnenempfindliche Augen, wie gewöhne ich meine augen?

Wenn die Sonne scheint muss ich mir die Augen extremst zukneifen, es sieht echt böse und unsympathisch aus, und Sonnenbrille steht mir nicht un mag ich nicht. Kann man seine Augen gewöhnen mit ejn Trick?

...zur Frage

Hochsensibel und Soziale Phobie?

Ich bin sozial phobisch und hochsensibel. Kann es sein dass das eine schlechte Mischung ist?

...zur Frage

Ist es schädlich, wenn ich mit geschlossenen Augen Richtung Sonne gucke?

Hi! Da die letzten Tage immer so schönes Wetter ist, sonne ich mich täglich etwas auf dem Balkon. Da ich aber keine blassere Haut haben möchte, an der Stelle wo die Sonnenbrille war, nutze ich keine. Ist es schädlich, wenn ich mit geschlossenen Augen in Richtung Sonne blicke?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?