Sollte man Journalismus als Haupt-oder Nebenfach studieren?

3 Antworten

Also ich hatte dieses Semester einen Kurs, bei dem einer der Resoortleiter der FAZ (Hon. Prof. an meiner Uni) einer von zwei Kursleitern war. Also jemand, dem ich maximale Beurteilungskompetenz zugestehe. Er jedenfalls meinte auf meine Frage nach einem Praktikum hin im Gespräch, dass die meisten Journalisten nicht Journalistik studiert haben. Er hat das damit begründet, dass Zeitungen (seine Wortwahl, aber das lässt sich mMn. auch auf andere Medien bertragen) mehr oder minder "Fachidioten" suchen, also Leute, die sich in einem bestimmten, nicht unbedingt ausschweifenden Thema besser auskennen als andere. Als Beispiel nannte er einen Tierarzt, der einem Journalistik-Absolventen vorgezogen würde, weil er in seiner Sparte kompetenter wäre. Deshalb gilt: Wege in den Journalismus gibt es viele. Du kannst jetzt bereits Praktika machen oder/und Artikel schreiben und veröffentlichen (kontaktiere dazu mal eine deiner Regionalzeitungen). Beides sind am Ende Referenzen, die weitaus entscheidender sind als dein Studienfach, deshalb solltest du Fächer studieren, die dich längerfristig begeistern, damit du dich darin zu einer Kompetenz machen kannst.

Wenn du Journalismus studierst, lernst du das Schreiben selbst. Wenn du das bereits kannst, natürlich überflüssig. Viel mehr suchen die Redaktionen Leute mit Fachwissen. Politik ist also nicht schlecht, damit kann man viel machen. Journalismus selbst ist nur die Trockenversion, würde ich dir allenfalls als Nebenfach empfehlen, lass es eher ganz weg.

Viel Erfolg! ;)

Das stimmt so nicht, denn Schreiben ist nur ein sehr kleiner Teil der Arbeit. Man lernt auch eine Menge anderer Dinge.

0

Wenn du Journalist werden willst, empfehle ich auch Journalismus zu studieren! Ob als Haupt-, oder Nebenfach musst du selbst entscheiden! Schau mal an deiner gewünschten Uni, welche Unterschiede es zwischen Haupt-, und Nebenfach gibt! Also worin sie sich unterscheiden, was man mehr machen würde, wenn man es als Hauptfach hätte etc.!

Warum sollte er das denn unbedingt studieren? Du sagst hier nur dass er das unbedingt machen sollte, den Grund nennst du allerdings nicht.

1
@KoenigMF

Natürlich, er will doch Jounalist werden!? Dann sollte man das auch studieren! Wenn man Mediziner werden will, studiert man ja auch Medizin!? Im Gegensatz zu dir, schreibe ich hier Tatsachen! Dass man im Studiengang nur das Scheiben an sich lernt ist ja wohl Blödsinn!

0
@Younique

Journalismus und Medizin sind allerdings nicht vergleichbar. Du scheinst nicht aus der Branche zu sein, sonst würdest du diese Empfehlung nicht geben.

0

Germanistik in Kombination mit was studieren?

Wenn man Journalist werden will, sollte man ja eher nicht Journalismus studieren, sondern z.B. Germanistik in Kombination mit noch was Anderem, wie z.B. Germanistik/Politik, Germanistik/Geschichte usw. Was gibt es da noch für gute Möglichkeiten? (gut = damit hat man relativ gute Jobchancen.) Germanistik + ...?

...zur Frage

Was studieren, wenn man Aktivist werden will?

Was ist am förderlichsten? Etwas mit Politik? oder Journalismus? Vielleicht auch Kommunikation?

...zur Frage

Journalismus auch als Ausbildung?

Kann ich eine Ausbildung als Journalist machen? Also ohne studieren zu müssen und mit mittlerer reife?

...zur Frage

Soziologie kombiniert mit VWL. Geht das gut?!

Hallo :)

Beschaeftige mich derzeit intensiver mit meiner Studienwahl. Das Fach Soziologie interessiert mich schon seit Laengerem, jedoch bin ich mir unsicher, ob mir nur Soziologie nicht zu langweilig werden könnte bzw. ob ich durch die Kombi mit einem anderen Fach spaeter evt. bressere Berufschancen haette..

Jetzt überlege ich, Soziologie als Haup- und VWL alsNebenfach zu studieren. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Kombi? Wie seht ihr die Chancen für den spaeteren Berufseinstieg? Schreibt man am Ende des Bachelorstudiengangs seine Abschlussarbeit über zwei Faecher? Und kann ich Masterstudiengaenge passend zu beiden Faechern waehlen? Also z.B. auch zu VWL, wenn ich es nur als Nebenfach hatte? Oder ist ein Zwei-Fach-Bachelor die bessere Wahl? Welche Unis empfiehl ihr mir/ welche haben einen guten Fachbereich Wirtschafts-/Sozialwissenschaften? (Bis jetzt hatte ich so an LMU, Mannhein, Bielefeld gedacht..)

Ansonsten würden mich als Nebenfaecher auch Politik, Geschichte oder Psychologie interessieren.

Würde mich sehr über Tips, Erklaerungen (ich bin ,,Uni-Anfaenger" ! ) oder eigene Erfahrungsberichte freuen!

Danke im Voraus.

...zur Frage

Bachelor Hauptfach oder Nebenfach?

Hey, ich wollt mal wissen, wo der Unterschied bei der Uni zwischen Haupt- und Nebenfach ist.

Weil bei der Uni Tübingen kann man sich nur für BWL als Nebenfach bewerben und das ist das was ich studieren will..

LG Ninuzz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?