Sollte man Hausaufgaben (o.ä) verschicken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schreibe Hausaufgaben grundsätzlich nicht ab, wenn ich was wirklich nicht verstehe, frage ich, ob sich eine Freundin kurz mit mir hinsetzen kann und es mir erklärt, ich meine, was bringt es mir, abzuschreiben?

Ich mache Hausaufgaben gerne mit anderen zusammen und vergleiche und verbessere dann auch, aber ganz abschreiben kommt für mich nicht infrage. Und was wirklich gar nicht geht, ist, von anderen abzuschreiben und das dann vorzulesen. Sorry, aber bei aller Freundschaft, das ist völlig daneben.

Eine Freundin schreibt sich, wie ich auch, sehr aufwändige Lernzettel, mit sauberer Gliederung, Zeichnungen und und und. Wir vergleichen unsere Notizen oft, weil es, wie du schon gesagt hast, hilft, die Gedankengänge anderer nachzuvollziehen und wenn beide gleiche Arbeit geleistet haben, ist das ja auch kein Problem.

In der Schule gehöre ich, obwohl ich nicht immer die besten Noten schreibe, weil ich nicht immer Lust habe, viel zu lernen, zu den besten und werde oft von anderen gefragt, ob ich Hausaufgaben verschicken kann. Teils auch von Leuten, mit denen ich echt nicht viel zu tun habe. Klar ist das vielleicht nicht gerade kameradschaftlich, aber wenn ich merke, die Person war einfach nur faul und hatte keine Lust/hat die Stunde vorherige nur gestört und hat keinen Funken Interesse, zu verstehen, wie ich auf meine Lösungen gekommen bin, mache ich das auch nicht. Am Anfang ist es schwer, aber sag einfach "Ne, sowas mache ich nicht, aber ich kann dir gerne zeigen, wie es geht" und gut ist. Man wird viel zu schnell ausgenutzt, wenn man sich selbst so verkauft. Eine Bekannte schreibt mir ständig und will meine Hausaufgaben, neulich wollte sie meine Lektüre in Deutsch, weil ich im Unterricht viel markiert und an den Rand geschrieben habe und sie eine Klausur nachschreiben musste. Aber das mache ich nicht mehr. Sie macht Sachen nie selbst und ich sehe es nicht ein, dass sie mit meiner Arbeit gute Noten schreibt.

Klar hab ich auch Freundinnen, von denen ich weiß, dass sie mal ein Wochenende keine Zeit hatten und dann lasse ich sie auch abschreiben, das ist echt kein Problem, wenn es mal vorkommt und nicht zum Dauerzustand wird.

(Sorry, bin etwas abgeschweift)

Sag deinen Freunden in Zukunft, du kannst es Ihnen gerne erklären und ihnen helfen, aber du lässt keinen mehr so viel abschreiben. Im Notfall kannst du auch sagen, du hast es noch nicht gemacht. Das ist nicht egoistisch, sondern berechtigt.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort :). Ich werde es so probieren, ihnen die Sachen zu erklären, aber nicht mehr zu verschicken.

2

Moin!

Sag doch einfach, Deine Ma wäre hinter die Sache gekommen und hat Dir gedroht, es Deinem Lehrer zu verraten und Dich mit mehrwöchigen Hausarrest zu bestrafen, wenn Du es noch Mal machst!

Das hört sich für Deine "Kumpel" vielleicht nicht gelogen an und ich finde, derartige kleine Notlügen, die Gutes bewirken, sind erlaubt! 😉

Schönen Abend noch!

wölfin

Ich denke du wirst ausgenutz, behaupte doch spontan dringend Hilfe zu brauchen z.b. jemandem zum Reden , und an den Reaktionen wirst du merken ob Sie lust haben dir zu helfen oder ob das ganze einseitig ist

Nein, du bist nicht zu egoistisch! Ich kenne es selber und ich finde es wirklich Sch... oder auch wenn ich was brauche und Frage ob sie mir die schicken können... Nein, bin nicht zuhause.. schicke ich dir später... toll ich warte da und warte, bin müde und will ins Bett warte und dann kommt bis jetzt nichts! Und immer wenn ich gefragt werde sehe ich irgendwie zu, dass es schnell geht, weil ich weiss das es wichtig ist aber ja gut... Ich habe draus gelernt, dass man da mal egoistisch sein darf!

Du bist definitiv nicht zu egoistisch. Die anderen verschaffen sich schließlich Vorteile auf deine Kosten.

Und es ist überhaupt nicht unföflich, auch mal den anderen nichts zu schicken und sie selber arbeiten zu lassen. Von deinen Freunden ist es viel unhöflicher, das von dir zu verlangen

Was möchtest Du wissen?