Sollte ich meiner neuen Freundin erzählen das ich früher mal Drogenabhängig war?

12 Antworten

Soll sie das lieber irgendwann von Familie oder Freunden erfahren? Die werden wahrscheinlich davon ausgehen, dass sie das sowieso weiß.

Und ja, sie sollte das wissen. Im Falle eines Rückfalles muss sie entsprechend vorbereitet sein.

Wenn ihr euch liebt, dann solltest Du das wohl. Warum auch nicht?
Ihr vertraut euch - dann kann man auch mit offenen Karten spielen - was soll denn schon groß passieren außer dass Du ihr zeigst wie ehrlich und offen Du ihr gegenüber bist?

Wenn dieser Teil deines alten Lebens kein Bestandteil mehr deines heutigen Lebens darstellt, ist das wenig relevant.

Musst du heute noch darauf achten, dass du gewisse Orte nicht besuchst oder dich von gewissen "Triggern" fernhalten musst, dann würde ich es ihr erzählen, denn sonst wirst du dafür später Ausreden brauchen. DANN wäre es ein Vertrauensmissbrauch.

In einer Beziehung sollte man keine Geheimnisse haben und dem Partner alles ehrlich sagen. Wenn du sie liebst hat sie das recht über deine Vergangenheit Bescheid zu wissen, abgesehen davon kommt sowas früher oder später sowieso raus, deswegen red lieber direkt ehrlich mit ihr.

Die Vergangenheit gehört zu Dir und hat Dich auch geprägt und zu dem gemacht wie Du heute bist. Insofern finde ich es schon wichtig mit der Freundin über einschneidende Erlebnisse oder Phasen zu reden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – als Swinger, Bisexuell und Beziehungen

Was möchtest Du wissen?