Sinn von Bürgerinitiativen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

gibt sicherlich sinnvolle und sinnlose Bürgerinitiativen. Aber mit solchen Gruppen, kann man vielleicht hier und da auch mal etwas umsetzen, was die Politik verschläft. Aber um die großen Probleme zu lösen, braucht man eine sehr gute Organisation. Also auch Hilfen von Vereinen, eigenen ausgewählten Profis, unabhängige Organisationen usw. Wenn man sich also für ein Projekt einsetzen möchte, sollte man es gleich professionell aufziehen. Auch die innere Struktur muss auf Fehler reagieren können. Wenn also z.B. ein Mitglied, die Initiative schlecht dastehen lässt, sollte es auch einfach sein, sich zu distanzieren.

Auch finde ich es wichtig, dass man die Erfolge heutzutage leicht zugänglich macht. So sollte z.B. eine Initiative, die sich für Tierschutz einsetzt, z.B. Videobeweise vorlegen, dass sie auch wirklich effektiv ist. Ansonsten macht diese Initiative von außen gesehen keinen Sinn.

Auch sollten negative Dinge, die wirklich schlecht oder unfair gelaufen sind, automatisch öffentlich gemacht werden. So kann niemand behaupten, dass man nur auf Druck der Presse transparent und ehrlich ist.

Schließlich sollte man auch alles beweisen können, was man behauptet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dadurch können die Bürger im kontakt mit dem Gesellschaft bleiben

Sind denn nicht die Bürger die Gesellschaft oder zumindest ein Teil davon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?