Sind Gebühren Erträge oder Aufwendungen?

5 Antworten

Richtig, Gebühren, die für den Betrieb gezahlt werden, sind Kosten. Diese sind aber nicht direkt auf das GuV-Konto zu buchen, sondern je nach Kontenplan auf das entsprechende Kosten-Konto der Klasse 4 (Industrie/Gewerbe) oder 7 (Handel). Gebühren, die der Betrieb in Rechnung stellt, sind über ein Erlöse-Konto zu erfassen, sollte es sich um "echte, eigene" Gebühren handeln (Versand-Nebenkosten wie z.B. Porto)

Anders jedoch mit Gebühren, die der Betrieb "nur" für seinen Kunden vorgelegt hat, etwa die TÜV-Gebühr beim Kfz-Betrieb. Weder die Zahlung noch die Rückforderung dieser Gebühren haben etwas mit dem Betrieb zu tun und müssen somit aus den Kosten/Erlösen heraus gehalten werden. Sie werden als >>durchlaufende Posten<< im Finanzbereich erfaßt und heben sich am Ende gegenseitig auf.

Gebühren sind eindeutig Aufwendungen, da sie vorwiegend in der Kontoklasse 7 angehören (denk dabei an Beispiele wie Paketgebühren, Parkgebühren bei LKW und PKW,...) Und bekanntlicherweise sind Konten, welche in der Kontoklasse 7 anzufinden sind Aufwände, welche den Gewinn verringern.

Lg sunnyGirl51 :-)

Wenn du die Gebühren in Rechnung stellst, also diese vereinnahmst sind es Erträge. Musst du die Gebühren zahlen, sind es Aufwendungen...

Aus dem Stehgreif würde ich sagen, dass es ein Aufwand ist, da du Gebüren zahlst.

gebühren die du zu zahlen hast sind aufwendungen.

Was möchtest Du wissen?