Sind dies Wiesen-Bärenklau oder junge Riesenbärenklau?

-1- - (Pflanzen, Natur, Gärtner) -2- - (Pflanzen, Natur, Gärtner)

4 Antworten

Es ist ein wiesenbärenklau. Er ist haariger. Der Riesenbärenklau hat eher einzelne ich sage auf Führungen immer "giftig"aussehende Haare. Hättest du ein Foto von den Blättern gemacht, würden diese beim Riese auch spitzer sein. Auch weniger behaart. Der St Engel des Wiesenb.ist auch mehr gerillt. Am besten Wiesen gut einprägen und den anderen z.B. im botan. Garten zum Vergleich ansehen.

Sollte ich den Wiesenbärenklau entfernen? Habe gelesen er KANN giftig sein. Gehe nämlich dort immer mit meinem Hund Gassi und meine Katze rennt dort auch viel rum

0
@gewuerzgurke

Hautkontakt mit dem Riesenbärenklau kann schmerzhafte Verbrennungen auslösen, die nur schwer heilen und schlimmstenfalls sogar vernarben. Sogar durch Kleidung geht der Pflanzensaft durch, also Vorsicht beim Entfernen! Im Zweifel einfach einen Bogen um die Pflanze machen, Tiere an die Leine und Kinder entsprechend "briefen". Die Pflanze entwickelt sich zunehmend zum Problem, siehe: http://www.drinnen-und-draussen.de/video/2288/garten/riesen-baerenklau.html

0

Junger Riesenbärenklau würde ja nicht blühen und keine Samenstände tragen.  Was macht dich sicher, daß es überhaupt Bärenklau ist? Alles, was kein Riesenbärenklau ist, mutß du nicht entfernnen.

Weil es wie einer aussieht, und hier in der Gegend sehr viele Bärenklau sind.

0

sieht nicht nach einem riesenbärenklau aus. die haben auch wenn sie klein sind einen dickeren stängel und größere blätter.

Was möchtest Du wissen?