Silbernitratlösung+Salpetersäure (für die Ansäuerung)+Salzsäure, und dann noch NH_3 hinzufügen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

dann wirst du beobachten, dass sich das in Wasser schwerlösliche Silberchlorid bei Zugabe von Ammoniak doch auflöst.

Das passiert, weil die Silberkationen mit Ammoniakmolekülen einen Komplex bilden. Das kannst du dir so vorstellen:

Silberchlorid ist in Wasser schwer löslich. Das heißt, dass zwar fast das gesamte Silberchlorid in Form von Salzkristallen im Wasser vorliegt, aber eben nur fast. Ein seehr kleiner Teil löst sich hin und wieder eben doch, so dass auch ein paar Silber- und Chloridionen vorhanden sind. Und immer wenn das passiert, "schnappen" sich zwei Ammoniakmoleküle ein Silberkation und bilden einen Silberdiaminkomplex. Da dann das Silberkation nicht mehr frei im Wasser vorliegt, kann ein weiterer Teil des festen Silberchlorids gelöst werden. Es werden quasi die "fehlenden" freien Silberkationen "nachgeliefert". Aber auch diese werden sofort von Ammoniakmolekülen "verhaftet" und zu einem Komplex gemacht. Auf diese Weise wird das feste Silberchlorid nach und nach zersetzt; es löst sich auf...

Insgesamt hast du dann folgende Abläufe:

AgNO3 (aq) + HCl (aq) ---> AgCl (s)↓ + HNO3 (aq)
Silbernitratlösung und eine salzsaure Lösung reagieren zu festem Silberchlorid (das aus der Lösung ausfällt) und einer salpetersauren Lösung.

AgCl (s) --><------------------- Ag^+ (aq) + Cl^– (aq)
Silberchlorid löst sich seeehr schlecht, aber zu einem kleinen Teil eben doch...

Ag^+ (aq) + 2 NH3 ---> [Ag(NH3)2]^+
Silberkationen bilden mit Ammoniak einen Silberdiaminkomplex, so dass die Silberkationen der Lösung entzogen werden.

Die letzten beiden Gleichungen kannst du auch zusammenfassen zu:

AgCl (s) + 2 NH3 (aq) ---> [Ag(NH3)2]^+ (aq) + Cl^– (aq)

LG von der Waterkant

11

Vielen Dank! Das hast du ausgezeichnet erklärt! Jetzt verstehe ich das ganze Konstrukt auch.

0

Du könntest beobachten, dass es (der Niederschlag aus AgCl) sich wieder löst, wenn der pH-Wert durch Ammoniak steigt. Dies wäre meines Wissens bei Silberiodid nicht der Fall, jedoch bei Silberbromid und -chlorid.

Reaktionsgleichung folgender Stoffe?

Salzsäure + Lithiumlauge --> ?

Habe schon Salpetersäure und Kalilauge ausgerechnet aber bei der genannten Gleichung hab ich hab keine Ahnung.

...zur Frage

Unterschied zwischen Salzsäure und Salzsäure Lösung?

Hallo, Ich würde gerne wissen was der Unterschied zwischen Salzsäure und Salzsäure Lösung ist. Als Beispiel die Frage "Bestimme die Konzentration einer Salzsäurelösung, wenn 200 ml einer 0,5 molaren Salzsäure mit Wasser auf 1 Liter aufgefüllt werden. (Ergebnis: 0,1 mol/l)" Wie würde hier die Reaktionsgleichung ausschauen? HCl + H20 -> HCl + H20 ? Kann ich mir nicht vorstellen

...zur Frage

Wie viel Liter Chlor müssen Sie mindestens mit Phosphor (P4) bei Atmosphärendruck und Raumtemperatur umsetzen, um 600 g Phosphortrichlorid zu erhalten?

Lösung soll sein: V=157,8 l

Ich habe die ideale Gasgleichung genommen pV=nRT

und habe das nach V umgestellt: V= nRT/p

Dann habe ich die Stoffmenge n anders dargestellt: n=m/M

Eingefügt in die Gasgleichung: V= mRT/Mp

Bei der Masse m habe ich 600g eingesetzt, und bei T habe ich 293,15K eingesetzt. Bei der Molaren Masse M habe ich Chlor Cl und Phosphor P4 addiert.
Ich bekam für das Volumen 0,12 m^3

Das ist aber falsch. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

50 ml Schwefelsäure w(H2SO4) = 60 % werden im Maßkolben auf 1000 ml Volumen verdünnt. Wie groß ist die Stoffmengenkonzentration und Massenkonzentration?

Ich bräuchte mal Hilfe bei den Weiterüberlegungen also 60% H2SO4 heißt ja ich habe 60 g Stoff darin aber setzte ich das im Verhältnis mit den 50 ml ?

Brauche ich nicht auch die Dichte dafür um die Masse auszurechnen ?

Vielen Dank,

Celina

...zur Frage

Wie lautet die Reaktionsgleichung zwischen Natrium und Salzsäure?

Die Wortgleichung (heißt das so? :)) geht ja so:

Natrium + Salzsäure -> Natriumchlorid + Wasserstoff

Hab im Internet eine Reaktionsgleichung gefunden.. denke aber dass die falsch ist:

Na + HCl -> NaCl + H2

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?